Friedrichsfelde - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Als Taufgeschenk bekam die kleine Hertha einen Ball in den Farben und mit dem Schriftzug des Fußballvereins, der ihr Namenspatron ist.
3 Bilder

Hertha heißt sie
Eisbärmädchen hat jetzt einen Namen

Der blinde Winzling hat sich zu einem putzmunteren Eisbärmädchen gemausert, das nun auch nicht mehr namenlos ist. Mit einigem Tamtam wurde die kleine Fellträgerin im Tierpark Friedrichsfelde am 2. April getauft. Knapp vier Monate nach der Geburt des Eisbärenkindes verkündete der Tierpark den Namen seiner neuen Attraktion. Gemeinsam mit dem Paten – dem Berliner Fußballclub Hertha BSC – hielt er die Taufe der kleinen Bärin ab, bei der sie den Namen Hertha bekam. „Kurz, griffig und mit einem...

  • Friedrichsfelde
  • 07.04.19
  • 691× gelesen
Kultur

Kabarett für Groß und Klein

Friedrichsfelde. Noch bis zum 14. April läuft in der KultSchule in der Sewanstraße 43 das 3. Kabarett-Festival Lichtenberg, veranstaltet vom Verein Berliner Phoenix-Forum. Die nächsten Termine: Am 5. April, um 20 Uhr fragt Tom Ehrlich „Uns geht es doch gut, oder?“. Am 6. April um 15 Uhr lädt Oksana Loidova zu einer Märchenreise für Kinder im Alter zwischen fünf und neun Jahren ein. Und am 6. April um 19 Uhr spielt Helus Hercygier Hans-Dieter Hüsch unter dem Motto „Wölfe mitten im Mai.“...

  • Friedrichsfelde
  • 02.04.19
  • 22× gelesen
Kultur

Offene Türen im Tierparkclub

Friedrichsfelde. Zu einem Tag der offenen Tür lädt am Sonnabend, 30. März, die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Naturzentrum/Tierparkclub, kurz NTC, alle Kiezbewohner ein. In Verbindung mit dem traditionellen Frühlingsfest öffnet das Haus im Erieseering 4–6 von 14 bis 21 Uhr seine Pforten. Ab 14 Uhr laden die Interessengruppen Töpfern, Tanz, Musik, Zumba, Basteln mit Naturmaterialien, die Computerstation und das Fotostudio zum Kennenlernen und Mitmachen ein. Um 17 Uhr beginnt ein...

  • Friedrichsfelde
  • 26.03.19
  • 27× gelesen
Kultur

Kabarett in der KultSchule

Friedrichsfelde. Noch bis zum 14. April läuft in der KultSchule in der Sewanstraße 43 das 3. Kabarett-Festival Lichtenberg, veranstaltet vom Verein Berliner Phoenix-Forum. Die nächsten Termine: Am Donnerstag, 28. März, um 20 Uhr gastiert Martin Cieselski mit seinem Improtheater-Programm „Der lebende Link – Alles & Nichts“ in der KultSchule. Am 29. März um 19 Uhr zeigt André Rauscher „Wie Otto zu Reutter wurde“ und am 30. März sagt Gisela Oechselhaeuser „Selber schuld!“. Reservierungen und...

  • Friedrichsfelde
  • 22.03.19
  • 33× gelesen
Kultur
Proper und agil ist der kleine Bärin!
3 Bilder

Es ist ein Mädchen!
Eisbärenbaby hat seine erste tierärztliche Untersuchung hinter sich

Gesund, agil und gut genährt präsentierte sich das neue Eisbären-Baby bei seiner ersten tierärztlichen Untersuchung Mitte Februar. Dabei konnten Veterinäre endlich das Geschlecht des Jungtiers ermitteln, das am 1. Dezember im Tierpark zur Welt gekommen war: Es ist ein Mädchen! Nachdem Eisbärenmutter Tonja und ihr Baby elf Wochen in trauter Zweisamkeit in der Wurfhöhle verbracht hatten, stand Mitte Februar der erste Tierarzt-Besuch an. „Der kleine Eisbär ist ein putzmunteres, kräftiges...

  • Friedrichsfelde
  • 24.02.19
  • 111× gelesen
Kultur

Ein Fest für Kabarett-Freunde

Friedrichsfelde. Noch bis zum 14. April läuft in der KultSchule in der Sewanstraße 43 das 3. Kabarett-Festival Lichtenberg, veranstaltet vom neuen Verein Berliner Phoenix-Forum. Am 1. und 2. März ist Gisela Oechselhaeuser mit ihrem Programm „Sowas kommt von sowas“ zu erleben, am 2. März resümiert Gerald Wolf „Na det war wieda `n Jahr“. Reservierungen und weitere Programm-Infos sind unter unter 72 01 19 19 oder über die neue E-Mail-Adresse info@phoenix-theater.berlin zu bekommen. Der Eintritt...

  • Friedrichsfelde
  • 20.02.19
  • 48× gelesen
Kultur

Wolodja auf Auslandsmission

Friedrichsfelde. Der siebenjährige Eisbär Wolodja aus dem Tierpark ist in die Niederlande umgezogen. Der Vater des neuen Eisbär-Babys soll im Ouwehands Zoo in Rhenen für Nachwuchs sorgen. „Auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms wurde unser Eisbär auf diese Mission geschickt“, sagt Tierparkdirektor Andreas Knieriem. Wenn sich der rund 450 Kilogramm schwere Wolodja an die neue Umgebung gewöhnt hat, wird er auf die beiden Damen Freedom (18) und Huggies (25) treffen. In Berlin...

  • Friedrichsfelde
  • 13.02.19
  • 69× gelesen
Kultur
Auch die Dschehalas wohnen jetzt schöner im Tierpark. Denn das Affenhaus ist umfangreich umgestaltet worden.
2 Bilder

Schöner Wohnen für Kapuzineräffchen & Co.
Tierpark hat 2000 Quadratmeter im Affenhaus umgestaltet

Die Bauarbeiten am Alfred-Brehm-Haus, das noch in diesem Jahr als Regenwaldhaus wiedereröffnen soll, laufen auf Hochtouren. Hinter ein anderes Projekt konnte der Tierpark jetzt schon ein Häkchen setzen. Das umgestaltete Affenhaus bietet Besuchern ganz neue Einblicke in die Welt seiner tierischen Bewohner – und diesen vermutlich ein neues Lebensgefühl. Ein Brüllaffe nutzt seinen langen Greifschwanz, um sich durchs dichte Geäst zu hangeln. Inmitten einer Gebirgslandschaft betreiben zwei...

  • Friedrichsfelde
  • 06.02.19
  • 129× gelesen
Kultur
Das Weißhandgibbon-Weibchen Frieda lebt im Tierpark Friedrichsfelde. Ihre Art wurde zum "Zootier des Jahres" ernannt.

Gibbon ist Zootier des Jahres
Schutzkampagne für besonders bedrohte Arten startet im Tierpark

Mit der Kampagne „Zootier des Jahres“ setzt sich die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) für den Fortbestand besonders bedrohter Tierarten ein. Im vergangenen Jahr stand die Scharnierschildkröte im Mittelpunkt, 2019 ist es der Gibbon. Der Startschuss für die diesjährige Mission fiel im Tierpark Berlin. Fast sieht es so aus, als könnten sie fliegen. Mit ihren überlangen Armen hangeln sich Gibbons von Ast zu Ast und legen dabei in der Luft beachtliche Distanzen...

  • Friedrichsfelde
  • 26.01.19
  • 37× gelesen
Kultur
Zeit für ein Nickerchen: Mama Tonja mit ihrem Mini-Bären.
4 Bilder

Schwarze Knöpfe im Schneeweiß
Das neue Eisbärchen im Tierpark hat die Augen geöffnet

Im wahren Wortsinn von einem Augenblick zum anderen öffnete das neue Eisbärchen im Tierpark zum ersten Mal seine Lider. Der inzwischen knapp sechs Wochen alte Nachwuchs der Bärin Tonja stimmt Tierpfleger und Kuratoren vorsichtig optimistisch. Gut fünf Wochen nach der Geburt am 1. Dezember vorigen Jahres blickte das Eisbären-Baby seine Mama zum ersten Mal mit winzigen schwarzen Knopfaugen an. Während er seine Umgebung bis dahin nur tastend und kuschelnd erkunden konnte, sieht und hört der...

  • Friedrichsfelde
  • 10.01.19
  • 127× gelesen
  •  1
Kultur

Kiezspaziergang mit Bürgermeister

Friedrichsfelde. Der erste Kiezspaziergang mit Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) im neuen Jahr führt über den Zentralfriedhof Friedrichsfelde, auch Sozialistenfriedhof genannt. Mit von der Partie ist Historiker Jürgen Hofmann, der über die Geschichte der Ruhestätte ebenso informiert wie über Persönlichkeiten, die dort begraben sind. Treffpunkt ist am Sonnabend, 12. Januar, um 10 Uhr am Eingang in der Gudrunstraße 20. bm

  • Friedrichsfelde
  • 03.01.19
  • 18× gelesen
Kultur
Bilder aus der Videokamera: So winzig ist das neue Junge von Eisbärin Tonja.

So groß wie ein Meerschweinchen
Neuer Eisbär-Nachwuchs im Tierpark

Jetzt heißt es fest die Daumen drücken. Im Tierpark Friedrichsfelde gibt es ein neues, wenige Tage altes Eisbären-Junges. In den Wochen vor der Geburt hatte Eisbär-Mama Tonja bis zu 22 Stunden am Tag geschlafen. Am 1. Dezember, um 2.33 Uhr brachte sie schließlich ein winziges Jungtier auf die Welt. Es hatte in etwa die Größe eines Meerschweinchens. Dank neuer Kameratechnik konnte Eisbären-Kurator Florian Sicks von zu Hause aus die Wurfhöhle im Tierpark überwachen, er entdeckte den Nachwuchs...

  • Friedrichsfelde
  • 09.12.18
  • 104× gelesen
Kultur
Gestreift, verspielt und bezaubernd: der Tigernachwuchs im Tierpark ist jetzt auf der Außenanlage zu bewundern.
2 Bilder

Ein ganz besonderes Quartett
Nachwuchs bei Sumatra-Tigern darf jetzt täglich nach draußen

Anders als in botanischen Gärten kann ein Tierpark-Besuch im Winter so schön sein wie im Sommer – vor allem in diesen Wochen lohnt er sich. Ein ganz besonderes Tierkinder-Quartett sorgt gerade für viel Freude bei den Zaungästen in Friedrichsfelde. Das markante Streifenmuster fehlt bei keinem der vier kleinen Tiger, die jetzt auch draußen, zwischen den Felsen, umher tollen dürfen. Vor wenigen Tagen gab der Tierpark die Namen der Vierlinge bekannt, die am 4. August zur Welt kamen und die nach...

  • Friedrichsfelde
  • 04.12.18
  • 32× gelesen
Kultur
Gleich nach der Geburt muss das Kleine stehen lernen, damit es an die Milch der Mama kommt.
3 Bilder

Ein zwei Meter großes Baby
Nachwuchs bei den Rothschild-Giraffen

Die ersten Sekunden nach der Geburt legt ein Giraffenbaby quasi im Flug zurück. Aus zwei Metern Höhe purzelte auch der neue Nachwuchs im Tierpark Friedrichsfelde ans Licht der Welt. Es ist fester Bestandteil eines jeden Giraffenlebens: Während der Geburt ihres Nachwuchses pflegen die langhalsigen Paarhufer zu stehen; schließlich müssen sie in der Wildnis jederzeit in der Lage sein, bei Gefahr das Weite zu suchen. Auch Rothschild-Giraffe Amalka (5), die am 3. November nach 467 Tagen Tragzeit...

  • Friedrichsfelde
  • 18.11.18
  • 69× gelesen
Kultur

Patenschaft für Riesenkänguru

Friedrichsfelde. Die SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg hat jetzt ihre im Jahr 2017 geschlossene Tierpatenschaft für ein Westliches Graues Riesenkänguru im Tierpark um ein Jahr verlängert. Damit verbunden ist ein regelmäßiger Obolus. „Mit der Fortführung dieser Patenschaft wollen wir auch weiterhin unsere enge Verbundenheit mit dem Tierpark zum Ausdruck bringen“, sagt der Fraktionsvorsitzende Kevin Hönicke. „Gleichzeitig tragen wir der Artenvielfalt in diesem...

  • Friedrichsfelde
  • 15.11.18
  • 17× gelesen
Kultur
Blauäugig und verkuschelt sind Zazou und Olivier, die jetzt neu im Affenhaus des Tierparks leben.

Blauäugiger Blick in die Welt
Seltener Lemuren-Neuzugang im Tierpark

Blaue Augen sind bei erwachsenen Tieren höchst selten, eine Lemurenart verdankt ihrem meerfarbenen Sinnesorgan sogar den Namen. Zwei seltene Blauaugenmakis leben seit Kurzem im Tierpark. Sie trägt beige-braunes, er tiefschwarzes Fell – beide blicken sehr „blauäugig“ in die Welt. Seit ein paar Wochen staunen die Tierpark-Besucher über zwei Exemplare der weltweit einzigen Affenart mit türkisblauen Augen. In Deutschland sind Blauaugenmakis aktuell nur in zwei Zoos zu bewundern, jetzt gehören...

  • Friedrichsfelde
  • 09.10.18
  • 92× gelesen
Kultur
Auf den schönen Namen Karl wurde der Nashorn-Nachwuchs im Tierpark getauft.

Mit einem Namen, aber noch ohne Horn
Kleines Panzernashorn heißt Karl

Auch auf das neue Panzernashorn-Junge im Tierpark trifft zu, was fast alle Tierkinder verbindet. Der Kleine ist einfach goldig. Jetzt hat der Mini-Brummer auch einen Namen: Er heißt Karl. Seine Patin durfte ihn auswählen. Diese Ehre wird vielen Berlinern zuteil, die sich für eine Tier-Patenschaft und damit eine regelmäßige (Futter-)Spende entscheiden. Der kleine Karl ist inzwischen vier Wochen alt, hat schon mächtig zugelegt und erkundet täglich mutiger die Außenanlage am Dickhäuterhaus. Mit...

  • Friedrichsfelde
  • 01.10.18
  • 100× gelesen
Kultur
Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat erstaunliche Ergebnisse zum Tod des kleinen Eisbären Fritz veröffentlicht.
4 Bilder

Befund gibt weiter Rätsel auf
Forscher finden neuartiges Virus im Gewebe des toten Eisbären Fritz

Groß war die Trauer – nicht nur im Tierpark –, als der kleine Eisbär Fritz im April 2017 ganz plötzlich starb. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat inzwischen herausgefunden, dass der Bärenjunge mit einem völlig neuartigen Virus infiziert war. Allerdings war das sogenannte Mastadenovirus, das die Forscher im Körper des Tieres fanden, nicht dessen Todesursache. Das hat das Leibniz-Institut jetzt mitgeteilt. Das Team um Alex Greenwood und Anisha Dayaram sowie die Kollegen...

  • Friedrichsfelde
  • 19.09.18
  • 322× gelesen
Kultur
Die Straße, die Rosenfelder Ring heißt, existiert seit 1965.

Wo liegt Rosenfelde?
Ein historischer Kiezgang

Im Herzen Lichtenbergs befindet sich der Rosenfelder Ring, ein vielfältiger Kiez mit hohen Wohnanlagen, Kindergarten, Arztpraxen und einem hochmodernen Quartierspark. Aber wie kommt er zu seinem Namen? Viele Berliner Straßen sind nach Orten benannt, zu denen sie einst führten. Zum Beispiel geht die Frankfurter Allee – einer der ältesten Berliner Verkehrswege – auf einen alten Heerweg zurück, der Richtung Frankfurt (Oder) führte. Deswegen gibt es übrigens auch so viele Straßen und Alleen in...

  • Friedrichsfelde
  • 03.09.18
  • 97× gelesen
Kultur
Der junge Elefantenbulle Kando wurde im Tierpark geboren, ist jetzt aber in den Magdeburger Zoo umgezogen, wo er in einer Junggesellen-Gruppe lebt. So wäre es auch in freier Wildbahn.

Ade Kando!
Elefantennachwuchs ist in den Magdeburger Zoo umgezogen

Manche bleiben nur wenige Wochen in elterlicher Obhut. Bei anderen dauert es Jahre, bis sie eigene Wege gehen. Nicht nur unter den gefiederten Gesellen im Tierreich gibt es Nesthocker und Nestflüchter. Elefant Kando aus dem Tierpark Friedrichsfelde hat sein „Nest“ gerade im Alter von elf Jahren verlassen. Kando kam am 20. Mai 2007 im Tierpark zur Welt. Als Sohn von Elefantenkuh Pori (37) und Bulle Tembo (33) war er dort bereits der sechste Nachwuchs für die Afrikanischen Elefanten. Vor...

  • Friedrichsfelde
  • 29.07.18
  • 208× gelesen
Kultur
Der kleine Brillenbär im Tierpark hat jetzt einen Namen und einen Paten. Getauft wurde er auf Hans.
2 Bilder

Hans hoch in der Luft
Brillenbär-Nachwuchs hat jetzt Paten, Namen und enorme Kletterlust

Er ist inzwischen ein gutes halbes Jahr alt und endlich nicht mehr namenlos: Der putzige Brillenbär-Nachwuchs im Tierpark hat einen Paten gefunden, der mitentscheiden durfte, wie der kleine Pelzträger von nun an gerufen wird. Die Wahl fiel auf Hans. Der schwarzbraune Minipetz ist seit Anfang Mai auf der Außenanlage unweit des Haupteingangs zu bewundern, wo er mit seinen waghalsigen Kletteraktionen die Tierpark-Besucher in Atem hält. Das Brillenbärchen balanciert schwindelfrei über meterhohe...

  • Friedrichsfelde
  • 07.07.18
  • 100× gelesen
Kultur
Kurz vor dem Umzug hatten Tonja und Wolodja noch jede Menge Spaß beim gemeinsamen Baden. Inzwischen lebt der Bärenmann im Zoo.
4 Bilder

Tierischer Umzug
Neue Umgebung für einige Bewohner des Tierparks und Zoos

Ein bisschen Abwechslung schadet ja nie: Die Mitarbeiter-Teams von Tierpark und Zoo besuchen sich regelmäßig zum Zweck des fachlichen Austauschs, und auch ihre Schützlinge schicken sie ab und zu von einem Ort zum anderen. Eisbär Wolodja reiste kürzlich einmal quer durch die Stadt – von Ost nach West, vom Tierpark in den Zoo. „Wir konnten beobachten, dass er Tonja mehrmals in diesem Frühjahr gedeckt hat und möchten unserer möglicherweise trächtigen Eisbärdame so viel Ruhe wie möglich...

  • Friedrichsfelde
  • 25.06.18
  • 327× gelesen
Kultur
Tomas Ziolko begrüßte die Lichtenberger Politikerin Hendrikje Klein als neues Mitglied im Förderverein.

Abgeordnete verstärkt Förderverein
Hendrikje Klein wird Mitglied der „Freunde Hauptstadtzoos“

Der Förderverein von Tierpark und Zoo „Freunde Hauptstadtzoos“ hat gerade sein 4200stes Mitglied begrüßt. Es ist die Lichtenberger Wahlkreisabgeordnete Hendrikje Klein (Die Linke). „Der Tierpark Berlin steht vor einer seiner größten Herausforderungen in seiner Geschichte“, sagt Thomas Ziolko, Vorsitzender des Fördervereins. „Es wird in den nächsten Jahren darum gehen, ihn als modernen Zoo des 21. Jahrhunderts zu entwickeln.“ Diesen Weg will die Lichtenberger Abgeordnete Hendrikje Klein, die...

  • Friedrichsfelde
  • 05.06.18
  • 71× gelesen
Kultur

Lichtenberg und die Fête

Lichtenberg. Seit über 20 Jahren hat die Fête de la Musique, die ursprünglich aus Frankreich stammt, auch in Berlin Tradition. Doch in diesem Jahr ist beim Gratis-Musikspektakel für alle am längsten Tag des Jahres alles ein bisschen anders. Zum ersten Mal steht ein Bezirk im Mittelpunkt und es ist Lichtenberg. Deshalb eröffnen Kultursenator Klaus Lederer und Bürgermeister Michael Grunst (beide Die Linke) das Straßenmusikfest offiziell bereits am Mittwoch, 20. Juni, um 18 Uhr im Theater an der...

  • Lichtenberg
  • 22.05.18
  • 83× gelesen