Ein Friedhof für alle Bekenntnisse
Der Parkfriedhof wird weiterentwickelt

In der parkähnlichen Anlage des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde sind bereits neue Bäume gepflanzt worden, unter denen sich Urnengräber befinden.
7Bilder
  • In der parkähnlichen Anlage des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde sind bereits neue Bäume gepflanzt worden, unter denen sich Urnengräber befinden.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde wurde vor 140 Jahren eröffnet. Er war der erste Parkfriedhof im damaligen Umland von Berlin.

Als Grünanlage ist der Friedhof heute noch eine echte Perle. Auch in diesem Herbst animiert er zu Spaziergängen entlang der Grabanlagen und gepflegten Rasenflächen. Der rund 250 000 Quadratmeter große Friedhof wurde 1881 nach Plänen des Berliner Stadtgartendirektors Hermann Mächtig angelegt. Anfang der 1950er-Jahre erfuhr der südliche Eingangsbereich mit der Errichtung der Gedenkstätte der Sozialisten eine wesentliche Umgestaltung. Heute ist der Zentralfriedhof aufgrund seiner Größe und Struktur nicht nur ein berlinweit bekannter Bestattungsort, sondern auch eine Parkanlage und ein Ort der Naherholung mit einer eindrucksvollen Geschichte.

Über diese schrieb der Lichtenberger Historiker Prof. Dr. Jürgen Hofmann ein Buch, das in diesem Jahr vom kommunalen forum e.V. (berlin) herausgegeben wurde. In „Ein Friedhof für alle Bekenntnisse“ ist mehr über Bauwerke und Grabanlagen, aber auch über Gräber und Grabstätten einzelner Persönlichkeiten zu erfahren.

Im Bereich der Gedenkstätte der Sozialisten befinden sich die Grabstätten von Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht, Wilhelm Liebknecht, Franz Mehring und vielen anderen Sozialdemokraten und Kommunisten. In der Künstlerabteilung finden sich unter anderem die Gräber von Käthe Kollwitz, Otto Nagel, Irmtraud Morgner, Hansgeorg Stengel und Walter Womacka. Weiterhin sind zahlreiche Einzelgräber von Persönlichkeiten wie Friedrich Simon Archenhold, dem Begründer der Treptower Sternwarte, zu entdecken. Hofmann räumt in seinem Buch aber auch mit Legenden auf. Eine davon ist, dass der Friedhof ein Arme-Leute-Friedhof war. Das stimmt nicht. Er war von Anfang an für alle sozialen Schichten und alle Religionen konzipiert. Das lässt sich unter anderem daran erkennen, dass Stadtgartendirektor Hermann Mächtig auch Erbbegräbnisstätten für vorsah. Erhältlich ist die Broschüre, die auch als Anregung für einen Herbstspaziergang dienen kann, für zehn Euro nach Bestellung auf www.kommunalpolitik-berlin.de/publikationen/.

Das Bezirksamt lässt den Zentralfriedhof in den kommenden Jahren nach Plänen des Büros TOPOS nach und nach weiterentwickeln. Es wurden bereits vier Urnenwandanlagen mit 40 Kammern neu aufgestellt. Zusätzlich wird ein kleiner Wald im hinteren Bereich als naturnaher Bereich gestaltet. Dazu werden weitere Bäume gepflanzt. Dieser Wald bietet dann die Möglichkeit einer Urnenbestattung in einer naturnahen Umgebung. Weiterhin ist angedacht, eine buddhistische Grabesstätte zu gestalten.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 27× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 30× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 502× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen