Der Bücherbus kommt nicht mehr

Friedrichshain. Die Pettenkofer- und die Liebig-Grundschule müssen seit Anfang April auf den Bücherbus verzichten.

Bis dahin fuhr die mobile Bibliothek des Bezirks Mitte auch diese beiden Schulen sowie eine Kita in Friedrichshain an. Das sei aber jetzt aus mehreren Gründen nicht mehr möglich, sagt der dortige Amtsleiter Stefan Rogge. Vor allem deshalb, weil Mitte bis Ende 2016 im Bereich der Bibliotheken zehn Stellen einsparen müsse. Allein im Bücherbus seien aber regelmäßig vier Kollegen und ein Fahrer unterwegs gewesen. Das Angebot werde es zwar auch künftig geben, allerdings mit weniger Personal und nur noch für die Grundschulen im eigenen Bezirk.

Dass drei Standorte in Friedrichshain bisher berücksichtigt wurden, war das Ergebnis einer Kooperationsvereinbarung. Friedrichshain-Kreuzberg musste dafür nicht bezahlen. Deshalb gibt es jetzt auch keine Handhabe, gegen die Entscheidung vorzugehen. Der Nutzen für Mitte bestand darin, dass die Ausleihezahlen aus dem Nachbarbezirk für die eigene Kosten- und Leistungsrechnung mitberücksichtigt werden durften.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.