Gewalttaten in der Silvesternacht

Friedrichshain. Zum Jahreswechsel ist es in Friedrichshain zu mehreren Brandanschlägen und Angriffen gekommen.

Eine Gruppe von 20 bis 30 Personen war vermummt durch die Straßen gezogen und hatte Autos und Baucontainer angezündet. Außerdem wurden weitere Fahrzeuge und Hausfassaden teilweise schwer beschädigt und der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma körperlich attackiert.

Die Straftaten ereigneten sich zwischen Mitternacht und 0.30 Uhr entlang der Liebig-, Proskauer und Niederbarnimstraße sowie in der Simon-Dach-, Kopernikus-, Libauer und Revaler Straße. Die Täter konnten noch vor dem Eintreffen der Polizei im Silvestergetümmel verschwinden.

Nach ihnen sucht der Staatsschutz jetzt mit einer öffentlichen Fahndung, zu der auch Plakate gehören, die rund um die Liebigstraße aufgehängt werden.

Zeugen, die die Gewaltexzesse beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 46 64 95 21-36/-28 zu melden. Sie können sich auch an jede Polizeidienststelle wenden oder ihre Hinweise online über www.internetwache-polizei-berlin.de abgeben.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.