Homophober Angriff

Friedrichshain. Ein 22-jähriger Mann war nach eigenen Angaben am 13. Juni in der S-Bahn von einem Unbekannten homophob beleidigt und attackiert worden. Laut seinen Aussagen habe ihn der Angreifer am Hals gepackt, gegen eine Trennwand geschubst und ins Gesicht gespuckt. Am Ostkreuz verließ der Täter den Waggon. Sein Opfer erstattete zwei Tage später mit Hilfe eines Dolmetschers Anzeige bei der Polizei. Dabei gab der 22-jährige an, er sei durch den Übergriff leicht verletzt worden. Der Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.