Sprayer geschnappt

Friedrichshain. Zivilfahnder der Bundespolizei haben am frühen Morgen des 19. Januar eine vierköpfige Sprayergruppe auf frischer Tat ertappt. Sie beobachteten die Männer aus Frankreich, Großbritannien, Lettland und Island, wie sie gegen 1.40 Uhr die Wand eines leer stehenden Bahngebäudes an der Modersohnbrücke besprühten. Das Quartett wurde vor Ort gestellt und zahlreiche Sprayerutensilien sichergestellt. Der Franzose war bereits polizeibekannt. Die Verdächtigen kamen zunächst wieder auf freien Fuß. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.