Grundschule beim Jugendfilmfest ausgezeichnet

Das Filmteam der Pettenkofer-Grundschule. (Foto: Medienprojekt Berlin)

Friedrichshain. In einem Video-Workshop haben sieben Schüler der Pettenkofer-Grundschule im Frühjahr eine "Tagesshow für Anfänger" produziert. Dafür erhielten sie jetzt einen Preis.

Beim Berliner Jugendfilmfest "Lichtspiele" wurde die Arbeit mit einem zweiten Platz ausgezeichnet. Die Verleihung fand in der ufaFabrik in Tempelhof statt.

Der Film entstand unter Anleitung des Medienprojekts Berlin. Der Verein mit Sitz in der Richard-Sorge-Straße veranstaltet seit 2011 regelmäßige Filmkurse für Kinder und Jugendliche. Auch in den vergangenen Jahren hat er dafür bereits Auszeichnungen bekommen.

Aufgabe der Pettenkofer-Schüler war ein Beitrag zum Thema "Die vier Elemente". Sie in Form einer witzigen Nachrichtensendung anzugehen, darauf muss man erst mal kommen. Für Louise Diekmann (13) war das aber überhaupt kein abwegiger Gedanke. Die seriösen News-Formate im Fernsehen würden ihre Altersgruppe meist langweilen. "Wir wollten etwas Lustiges machen".

Analog zu den vier Elementen haben die Vier- bis Sechstklässler vier Beiträge in ihrem siebenminütigem Video untergebracht. Der Aufmacher beschäftigte sich mit der Regenwasserpumpe in der Schule. Danach ging es um einen Vulkanausbruch, Killermonster im Park und zum Schluss - wie bei allen Nachrichten - um das Wetter.

Eine spannende Idee, fand auch die Jury der "Lichtspiele". Sie hob vor allem den Unterhaltungswert der Produktion hervor.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.