Entwürfe für Neukladow: Architektur-Ausstellung im Gutshaus

Petra Kahlfeldt mit einem Entwurf für das Casino. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Gutshaus Neukladow |

Kladow. Das Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Gutspark Neukladow, Prof. Petra Kahlfeldt, macht sich als Architektin nicht nur selbst Gedanken über die Zukunft des „Kladower Arkadien“. Sie animierte auch ihre Studenten dazu.

Noch ist das Casino im Gutspark Neukladow eine leere Hülle. Doch in den kommenden Jahren soll dort die Gastronomie einziehen, die bisher in kleinerer Form im Gutshaus angesiedelt ist. Die von der Lotto-Stiftung dafür zugesagten Mittel sind die eine Sache, die Planungen eine andere: Wie ist der Küchenbereich sinnvoll anzulegen, wie funktioniert die Anlieferung?

Das sind praktische Fragen, mit denen sich der Masterstudiengang „Bauen im Bestand“ befasst, den Petra Kahlfeldt an der Beuth-Hochschule lehrt. 14 Abschlussarbeiten sind zu sehen, die sich mit den Möglichkeiten für die Torhäuser, das Casino, das Verwalterhaus wie auch für das Gutshaus selbst befassen. Da geht es darum, Neues zu ermöglichen in einem bestehenden Ensemble, das in Teilen wieder restauriert werden muss.

Zu den Vorschlägen der Nachwuchsarchitekten zählen Ateliers für Künstler ebenso wie Vortrags- und Seminarräume. In Detailfragen geht es dann bis in die Materialien, die sinnvoll sind, aber auch mit der historischen Substanz vereinbar sein müssen. Der Eintritt in die Ausstellung bis zum 20. März täglich von 10 bis 17 Uhr ist frei. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.