Baubeginn auf der Gatower Straße: Nord-Süd-Achse wird zur Einbahnstraße

Berlin: Alt-Gatow |

Gatow/Kladow. Im Dorfzentrum von Gatow beginnen am 20. Juli die Arbeiten zum Ausbau des „Havel-Radwegs“. Bis zum 28. August wird daher die Verbindung in Richtung Süden zur Einbahnstraße.

Für den Ausbau des „Havel-Radwegs“ sind auf einer Länge von etwa 1100 Metern Straßenbauarbeiten im Bereich der Gatower Straße und der Straße Alt-Gatow zwischen Emil-Basdeck-Weg und Groß-Glienicker Weg geplant. Zudem werden bis August 2016 die Geh- und Radwege an dieser Straße großflächig umgebaut. Hierbei sind aber keine größeren Beeinträchtigungen des Verkehrs zu erwarten.

Während der sechs Ferienwochen wird jedoch der gesamte Verkehr von Kladow in Richtung Heerstraße über den Ritterfelddamm und die Potsdamer Chaussee umgeleitet. Der Kladower Damm ist in Richtung Nord nur bis zum Groß-Glienicker Weg nutzbar. Die Zufahrt zu den Grundstücken im Baustellenbereich bleibt aber während der Bauarbeiten gewährleistet.

Noch komplizierter wird es für Nutzer des öffentlichen Personen-Nahverkehrs. Für sie gilt die Umleitung mit Start des Ferienfahrplans bereits ab 16. Juli. Von der Einbahnstraßenregelung betroffen sind die Buslinien X 34, 134 und 135. Im Bereich Gatow Kirche bis Weinmeisterhornweg entfallen in Fahrtrichtung Nord sämtliche Haltestellen an der Gatower Straße. Die Buslinien X 34 und 134 verkehren in Fahrtrichtung Kladow normal. In Richtung Spandau werden beide über den Ritterfelddamm, die Potsdamer Chaussee und den Weinmeisterhornweg geführt. Die Linie X 34 fährt in Richtung Nord jedoch keine Haltstelle auf der Umleitungsstrecke an.

Die Linie 135 wird während der Bauzeit von Spandau kommend über Kladow hinaus bis zur Straße Alt-Gatow verlängert. Wer von Gatow aus nach Spandau möchte, muss die Linie 135 über Kladow und die Potsdamer Chaussee nutzen. Wer von Gatow aus mit dem X 34 Richtung Bahnhof Zoo fahren möchte, muss zunächst mit dem Bus 135 nach Kladow fahren und dort in den X 34 umsteigen. Dieser Umweg über Kladow gilt auch für Fahrgäste, die mit der Linie 134 Richtung Wasserwerk fahren wollen. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.