Anzeige

Alles zum Thema Straßenbau

Beiträge zum Thema Straßenbau

Bauen

Mitte Juli beginnen Bauarbeiten
Die Feuerbachstraße wird endlich saniert

Die lange geplanten Straßenbauarbeiten in der Feuerbachstraße zwischen Körnerstraße und Thorwaldsenstraße beginnen Mitte Juli. Wie das Tiefbauamt des Bezirks mitteilt, ist das Vergabeverfahren für das Bauvorhaben nun abgeschlossen. Ab Juli werden das vorhandene Pflaster und der Unterbau durch eine neue Tragschicht mit einem lärmoptimierten Asphaltbelag ersetzt. Im Zusammenhang mit der Straßeninstandsetzung werden die zwei Bushaltestellen an der Bismarckstraße barrierefrei ausgebaut. In...

  • Steglitz
  • 21.06.18
  • 13× gelesen
Verkehr
Über den Mittelstreifen wird während der Bauphase der Verkehr geleitet.
4 Bilder

Grünes Licht für Radwege
Neubau der Karl-Marx-Allee hat begonnen

Der komplette Umbau der Karl-Marx-Allee (KMA) hat nach jahrelangen Diskussionen jetzt begonnen. Fahrradfahrer bekommen auf dem Megaboulevard zwischen Alexanderplatz und Strausberger Platz viel Raum. Zu DDR-Zeiten marschierten auf der 125 Meter breiten Paradestrecke zum Republikgeburtstag FDJ-ler und NVA-Soldaten an der Ehrentribüne der Staats- und Parteiführung vorbei. Jetzt werden die Flächen neu geordnet. Radfahrer bekommen bis zu vier Meter breite Fahrstreifen auf beiden Seiten, grün...

  • Mitte
  • 20.06.18
  • 30× gelesen
Verkehr

Fahrradroute wird asphaltiert

Lichterfelde. Der Jungfernstieg erhält in diesem Sommer einen vier Meter breiten Asphaltstreifen in der Straßenmitte, um das Radfahren zu erleichtern. Die Straße ist Teil der bezirklichen Fahrradroute von Wannsee bis Lankwitz. Die Seitenbereiche der Fahrbahn werden wie bisher mit Großpflaster befestigt und das Parken der Fahrzeuge wird nach Beendigung der Bauarbeiten auch wieder am Fahrbahnrand möglich sein. Die Baumaßnahme im Abschnitt zwischen Königsberger Straße und Boothstraße wird durch...

  • Lichterfelde
  • 15.06.18
  • 41× gelesen
Anzeige
Verkehr
Die Bundesstraße B 96a wurde nach dem Mauerbau 1961 zur Umfahrung Westberlins gebaut.
3 Bilder

Im Südosten wird es eng
Auf dem Autobahnzubringer B 96a wird bis zum Sommer 2021 gebaut

Noch fließt der Verkehr auf dem Schönefeldzubringer, der Bundesstraße B 96a. Das wird sich aber bald ändern, in den nächsten drei Jahren wird dort gebaut. Erste Vorboten können Autofahrer bereits in der Grünauer Kurve und in Höhe Paradiesstraße beobachten. Dort ist jeweils eine Spur gesperrt, weil die Mittelstreifenüberfahrten hergestellt werden. Ab der 26. Kalenderwoche wird die stadtauswärts führende Seite der B 96a gesperrt. Die Rückführung auf die ursprüngliche Fahrbahnseite erfolgt kurz...

  • Altglienicke
  • 14.06.18
  • 151× gelesen
Verkehr

Straßensanierung erst 2019

Lankwitz. Das Bezirksamt will das rund 100 Meter lange Teilstück der Paul-Schneider-Straße zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße und Gallwitzallee sanieren.  Allerdings beginnen die Arbeiten erst 2019. Dies teilte die zuständige Stadträtin Maren Schellenberg (B’90/Grüne) auf Anfrage der Berliner Woche mit. Die Berliner Wasserbetriebe planten im kommenden Jahr auf diesem Abschnitt größere Leitungsarbeiten. Das bezirkliche Tiefbauamt würde im Anschluss den Straßenabschnitt der Paul-Schneider-Straße...

  • Lankwitz
  • 12.06.18
  • 36× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten in der Rudower Straße

Altglienicke. In der Rudower Straße wird es eng, und das gleich für mehrere Jahre. Ab 11. Juni erneuern hier die Berliner Wasserbetriebe die Frischwasser- und Abwasserdruckleitungen. Der Bezirk saniert Fahrbahn, Fuß- und Radweg. Betroffen ist der Bereich von Wegedornstraße bis Köpenicker Straße. Die Arbeiten erfolgen in fünf Bauabschnitten, Fertigstellung soll im Februar 2022 sein. Die Rudower Straße ist während der Bauarbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt, eine Umleitung wird...

  • Altglienicke
  • 27.05.18
  • 369× gelesen
Anzeige
Bauen

Straßen werden 2018 wieder nur provisorisch ausgebessert

Das Drama spielt sich jedes Jahr neu ab. Nach der Frostperiode sind viele Straßen so löchrig wie ein Schweizer Käse. Nicht nur Autofahrer sind genervt vom schlechten Zustand der Straßen. Weil in den vergangenen Jahren nie richtig in den Unterhalt investiert wurde, kommt es auf vielen Straßen zum Sanierungsstau. Steglitz-Zehlendorf hat in diesem Jahr rund 3,4 Millionen Euro für die Straßenunterhaltung zur Verfügung, informiert Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) auf Nachfrage der Berliner...

  • Steglitz
  • 17.04.18
  • 159× gelesen
  • 1
Politik
Martin Hikel ist erst seit einigen Wochen im Bürgermeisteramt.
2 Bilder

Wo gebaut und saniert wird: Bürgermeister Martin Hikel setzt Schwerpunkte

Die fünf Mitglieder des Bezirksamtes, also der Bürgermeister und die Stadträte, baten am 10. April zum Pressegespräch, um ihre Arbeitsschwerpunkte für das Jahr 2018 vorzustellen. Wir berichten über Vorhaben, für die Bürgermeister Martin Hikel (SPD) zuständig ist. Das sind viele. Denn Hikel ist nicht nur Bezirkschef, sondern er hat ein Riesenressort. Ihm untersteht die gesamte Abteilung Finanzen und Wirtschaft, worunter auch Hochbau und das Straßen- und Grünflächenamt fallen. Wie bereits...

  • Neukölln
  • 12.04.18
  • 199× gelesen
Bauen
Der megabreite Mittelstreifen auf der Karl-Marx-Allee wird zugunsten neuer Radstreifen auf zehn Meter Breite reduziert.
2 Bilder

Brücken, Straßen, Radwege oder Uferwände – Senat investiert in die Infrastruktur

Nach 20 Jahren Sparwahn investiert der Senat jetzt wieder in die Infrastruktur. Insgesamt 104 Millionen Euro fließen 2018 und 2019 in Erhalt, Aus- oder Neubau von Brücken, Straßen, Gehwegen, Radwegen und Wasserbauwerken. „An der Infrastruktur wurde in den letzten 20 Jahren zu viel gespart. Ein riesiger Instandhaltungsschuldenberg wurde aufgehäuft. Diesen bauen wir jetzt ab. Die Trendwende ist eingeleitet“, sagte Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) bei der Vorstellung des...

  • Mitte
  • 31.03.18
  • 222× gelesen
Verkehr
Im Ortszentrum von Hönow wird aus der vierspurigen L33 in Richtung Berlin und zum Ärger der Autofahrer eine Landstraße.

Lösung für Nadelöhr in Sicht: Anwohner der L33 in Hönow sollen Lärmschutzwand erhalten

von Harald Ritter Die Planungen zum vierspurigen Ausbau der L 33 zwischen der Stadtgrenze und Hönow kommen wieder in Gang. Die Prüfung mehrerer Trassenvarianten ist abgeschlossen. Nach den neuesten Planungen soll die Trasse wie ursprünglich geplant nahe an den Häusern in Hönow vorbeiführen. Neu ist, dass vor den Häusern der Berliner Straße 1-9 in Hönow eine Lärmschutzwand gebaut wird. Im Rahmen der Trassenprüfung haben die Planer herausgefunden, dass die Anwohner von erheblichem...

  • Marzahn
  • 21.03.18
  • 492× gelesen
Bauen

Kopfsteinpflaster kommt weg

Gesundbrunnen. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) will die Swinemünder Straße zwischen Rügener Straße und Ramlerstraße komplett neu machen. Der Abschnitt am Sportplatz hat noch altes Kopfsteinpflaster, das endlich wegkommt. Auf der neuen Asphaltfahrbahn wird auch ein Radfahrstreifen errichtet. Über die Baumaßnahme informiert das Amt auf einer Bürgerveranstaltung am 19. März um 17.30 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Mitte in der Karl-Marx-Allee 31. DJ

  • Gesundbrunnen
  • 15.03.18
  • 8× gelesen
Bauen

Engpass in der Schnellerstraße

Niederschöneweide. Bis zum Monatsende bleibt es rund um den Bahnhof Schöneweide eng. Dort wird die stadteinwärts führende Fahrbahn der Schnellerstraße im Abschnitt zwischen der Minna-Todenhagen-Straße (neue Spreebrücke) und Karlshorster Straße erneuert. Für den Verkehr steht nur eine Spur zur Verfügung, die Bauarbeiten sollen am 29. März abgeschlossen werden. RD

  • Niederschöneweide
  • 01.03.18
  • 128× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) äußert sich zum neuen Jahr.

Positives Bild vom Bezirk: Interview mit der Bürgermeisterin Dagmar Pohle

Das zurückliegende Jahr war ereignisreich und auch das neue Jahr wird wieder spannend. Mit Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) sprach zum Jahreswechsel Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Was erscheint Ihnen im abgelaufenen Jahr 2017 besonders gelungen? Pohle: Die BVV und das Bezirksamt haben einen Haushaltsplan für 2018 und 2019 aufgestellt und beschlossen, der ohne Einschränkungen und Änderungen durch das Abgeordnetenhaus am 14. Dezember bestätigt wurde. Das hat es die letzten...

  • Marzahn
  • 01.01.18
  • 272× gelesen
Bauen
Auf der Hildburghauser Straße, an der Ecke Heinersdorfer Straße werden derzeit die Parktaschen angelegt. Bis Weihnachten könnte der Bereich bis zur Heinersdorfer Straße fertig sein.
3 Bilder

Sanierung der Hildburghauser Straße geht zügig voran

Die Sanierung der Hildburghauser Straße bis zur Bezirksgrenze ist seit Jahren ein Dauerthema. Nachdem jahrelang über Umfang und Finanzierung der Maßnahme diskutiert wurde, ging es im Frühjahr 2016 endlich los. Seitdem geht es sichtbar voran. Der erste Bauabschnitt ist „fix und fertig“, informiert Torsten von Grumbkow von der ausführenden Straßenbaufirma Matthäi Bauunternehmen. Die Hildburghauser Straße ist also von der Osdorfer Straße bis zum Blanckertsweg komplett fertiggestellt. An diesem...

  • Lichterfelde
  • 24.11.17
  • 685× gelesen
  • 2
Verkehr

In Schöneweide wird es eng

Niederschöneweide. Ab 13. November müssen Kraftfahrer in der Schnellerstraße mit Stau rechnen. Wie der Fachbereich Tiefbau des Bezirksamts mitteilt, wird dort die Fahrbahndecke erneuert. Gebaut wird an der stadtauswärts führenden Fahrbahn zwischen Aral-Tankstelle und Knoten Karlshorster Straße. Während der Arbeiten steht nur noch eine Fahrspur zur Verfügung, geplant sind vier Wochen Bauzeit. RD

  • Niederschöneweide
  • 09.11.17
  • 304× gelesen
Verkehr

Invalidenstraße einseitig gesperrt

Mitte. Wegen Bauarbeiten ist die Invalidenstraße noch bis zum 6. November zwischen Schwarzer Weg und Scharnhorststraße in Richtung Hauptbahnhof einseitig vollgesperrt. Die im Sommer nach Abschluss von Kabelarbeiten provisorisch eingebaute Asphaltdecke wird durch eine dauerhafte Lösung ersetzt. Nach Ende der Herbstferien soll der Verkehr wieder planmäßig laufen. PH

  • Mitte
  • 24.10.17
  • 60× gelesen
Bauen

Straßenbau wegen Pepitahöfe

Hakenfelde. Anwohner der Mertensstraße und der Goltzstraße müssen ab Ende September mit Straßenbauarbeiten wegen der "Pepitahöfe" rechnen. So sollen die südliche Fahrbahn der Mertensstraße verbreitert und Stellplätze und der Gehweg angepasst werden. Hin zur Wohnanlage werden Gehwegüberfahrten gebaut. Auch der öffentliche Fußweg in der Goltzstraße wird instand gesetzt. Die Baumaßnahme läuft über mehrere Abschnitte und dauert etwa ein Jahr, also bis September 2018. Für die Phase der...

  • Hakenfelde
  • 16.09.17
  • 87× gelesen
Verkehr

Umfangreiche Baumaßnahmen

Reinickendorf. Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Reinickendorf wird bis zum 27. Oktober die Fahrbahn im Huttwiler Weg von Thurgauer Straße bis Walliser Straße und die Gehwege von Ragazer Straße bis Walliser Straße beidseitig erneuern. In der Walliser Straße wird die Fahrbahn von Huttwiler Weg bis Wendekehre instand gesetzt. Im gleichen Bereich der Walliser Straße wird der östliche Gehweg ebenfalls instand gesetzt. Es ist geplant, die Fahrbahnflächen des genannten Bereiches in...

  • Reinickendorf
  • 14.09.17
  • 76× gelesen
Verkehr

Umleitung ist aufgehoben

Grünau. Seit 11. September entfällt die Sperrung im Bereich des Bohnsdorfer Kreisels. Der Verkehr rund um den S-Bahnhof Grünau fließt wieder, die Umleitungen wurden aufgehoben. Restarbeiten an den Gehwegen werden Mitte Oktober abgeschlossen. RD

  • Grünau
  • 13.09.17
  • 56× gelesen
Verkehr
An der Kreuzung Möllendorffstraße und Frankfurter Allee kommt es noch bis November zu umfangreichen Straßenbauarbeiten und zu  Einschränkungen.
4 Bilder

Straßenbau dauert an: viele Einschränkungen an der Kreuzung vorm Ring-Center

Lichtenberg. Die neue Fahrbahn in der Möllendorfstraße ist zwar fertig – an der Kreuzung vorm Ring-Center wird aber immer noch kräftig gebaut, und zwar noch eine ganze Weile. Voraussichtlich dauern die Arbeiten bis weit in den Herbst hinein. Am Verkehrsknotenpunkt seien nun umfangreiche Tiefbaumaßnahmen notwendig, erläutert der für Straßen und Grünflächen zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU. „Erforderlich sind ein Austausch der Schotter-Tragschicht und eine neue Asphaltierung der...

  • Lichtenberg
  • 08.09.17
  • 396× gelesen
Verkehr

Freie Fahrt nach Straßenbau

Steglitz. Die Bauarbeiten in der Albrechtstraße sind abgeschlossen. Die Fahrbahn zwischen Filanda- und Breitestraße ist komplett wieder für den Verkehr freigegeben. Fast fünf Monate war der Straßenabschnitt teilweise gesperrt und nur in einer Fahrtrichtung nutzbar. Die Fahrbahndecke wurde samt Unterbau erneuert. KaR

  • Steglitz
  • 24.08.17
  • 11× gelesen
Verkehr
Die Werneuchener Straße profitiert derzeit vom Schlaglochsanierungsprogramm des Senats – und soll bald wieder besser befahrbar sein.
4 Bilder

Bald ohne Schlaglöcher: Fahrbahn in der Werneuchener Straße wird saniert

Alt-Hohenschönhausen. Sommerzeit ist Straßenbauzeit. Weil dann weit weniger Autos unterwegs sind, stehen in den Ferien Fahrbahnsanierungen an. Aktuell bekommt ein Teil der Werneuchener Straße neuen Asphalt. Die Anwohner der Freienwalder- und Genslerstraße müssen dieser Tage nicht nur mit dem üblichen Reisebusverkehr von und zur Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen klar kommen. Auch deutlich mehr PkW als sonst und die Busse der Linie 256 rollen an ihren Fenstern vorbei. Denn zwischen Goecke-...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.08.17
  • 151× gelesen
Verkehr

Fahrbahn wird erneuert

Köpenick. Am 28. August beginnt die Erneuerung der Fahrbahn in der Müggelbergallee. Gebaut wird im Bereich von Wendenschloßstraße bis zum Fähranleger. Dafür wird die Straße im Baubereich bis zum 2. Oktober komplett gesperrt, ein Befahren der Grundstücke ist nicht möglich. Im weiteren Bauverlauf bis zum 16. Oktober wird dann der Platz am Fähranleger halbseitig gesperrt. Der Zugang zur Fähre Wendenschloß-Grünau für Fußgänger und Radler ist jederzeit gewährleistet.RD

  • Köpenick
  • 17.08.17
  • 30× gelesen
Verkehr
Auch das Straßenpflaster in der Parkstraße müsste mal repariert werden.
2 Bilder

Weitere Straßen sanierungsbedürftig: Anwohner klagen über schadhaftes Kopfsteinpflaster

Französisch-Buchholz. Zum Beitrag „Pflaster muss endlich repariert werden“ Mitte Juli gab es zahlreiche zustimmende Rückmeldungen von Lesern. Aber repariert werden müssten weitere gepflasterte Straßen in diesem Gebiet, meinen sie. Im Frühjahr berichteten wir bereits von einer Anwohnerinitiative aus der Gravensteinstraße, die sich für die Reparatur des Kopfsteinpflasters in dieser Straße sowie in der B109-Zufahrt an der Hauptstraße an der Kirche engagiert. Aber nicht nur in den beiden Straßen...

  • Französisch Buchholz
  • 04.08.17
  • 146× gelesen