Mehr Sicherheit dank Solarlicht

Gatow. An der Bushaltestelle „Alt-Gatow“ in Fahrtrichtung Kladow ist es nachts finster. Im Wartehäuschen selbst gibt es kein Licht, die Straßenlaternen drum herum ändern daran nichts. Weil die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf unverhältnismäßige Kosten verweisen und daher ablehnen, den Halt mit strombetriebenen Lampen auszustatten, soll sich das Bezirksamt nun für eine Beleuchtung via Solaranlage einsetzen. Die Spandauer Bezirksverordneten folgten mit diesem Beschluss einem Antrag der CDU-Fraktion. Die begründet ihre Initiative mit der Hoffnung, eine vernünftige Ausleuchtung der Haltestelle werde sowohl fürs BVG-Personal als auch für wartende Fahrgäste ein zusätzliches Sicherheitsgefühl schaffen. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.