Preise vor den Ferien: Auszeichnungen für drei Schulen

Mit scharfer Marmelade gewonnen: Das Graefebistro-Team zusammen mit Leiterin Marina Warscheid. (Foto: Thomas Frey)

Kreuzberg. Zum Schuljahresende werden regelmäßig viele Preise in Schülerwettbewerben oder für besondere Aktionen vergeben. Drei davon gingen dabei nach Kreuzberg.

Besondere Marmelade: Eine Paprika-Chili-Marmelade kreierte das Küchenteam der Albrecht-von-Graefe-Sekundarschule..Mit dieser außergewöhnlichen Kreation wurden sie beim Wettbewerb der Schülerfirmen mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Positiv wertete die Jury auch das Vermarktungskonzept. Denn die Marmelade mit den scharfen Zutaten kann jeder im Graefebistro kaufen. Als Preis erhalten die Schüler jetzt einen Kurs mit einem Spitzenkoch.

Plakat für ein schönes Berlin: Greta, Chloe und Yakout aus der Hunsrück-Grundschule in der Manteuffelstraße sind die Gewinner des Plakatwettbewerbs für ein schönes Berlin. Der Wettbewerb war von der Initiative "wirBerlin" zusammen mit der Wall AG, der BSR, der PSD Bank sowie Radio Paradiso ausgeschrieben worden. Das Gewinnermotiv wird jetzt in der ganzen Stadt auf den Plakatflächen von Wall zu sehen sein.

500 Euro für das Klima: Die Heinrich-Zille-Grundschule in der Waldemarstraße war eine Nutznießern einer Aktion der türkischen Lebensmittelkette eurogida. Das Unternehmen hatte seit Januar für jeden Kunden, der bei seinem Einkauf ohne Plastiktüten auskam, fünf Cent gespendet. Der Erlös von 1500 Euro ging zu gleichen Teilen an drei Schulen, darunter die Heinrich-Zille. Sie sollen dort für Klimaschutzprojekte verwendet werden. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.