Anzeige

Alles zum Thema Hunsrück-Grundschule

Beiträge zum Thema Hunsrück-Grundschule

Bildung

Zwei Grundschulen können im Sommer nicht alle Kinder aufnehmen

Friedrichshain-Kreuzberg. Manche künftigen Erstklässler im Bezirk werden in diesem Jahr nicht in die Grundschule kommen, die eigentlich für sie zuständig ist. Denn bei zwei Schulen im Bezirk gibt es das Problem, dass in ihrem Einzugsbereich mehr neue Schüler wohnen, als sie aufnehmen können. Das betrifft noch eher moderat die Hausburg-Grundschule. Dort sind es nach Angaben des Schulamtes drei Kinder mehr als Plätze zur Verfügung stehen. Schwieriger ist die Situation im Einzugsbereich der...

  • Friedrichshain
  • 13.06.17
  • 319× gelesen
Bildung
An der Hunsrück-Grundschule gab es schon 2015 Protest gegen zusätzliche erste Klassen.  Ab Sommer 2018 sollen dort vier Züge eingerichtet werden. Die Schulkonferenz akzeptiert das bisher nur "unter Vorbehalt".
3 Bilder

Der Klassenkampf: Sanierungsbedarf an den Schulen

Friedrichshain-Kreuzberg. Bei den Schulen im Bezirk gibt es einen riesigen Sanierungsbedarf. Der soll abgebaut werden, aber das dauert. Gleichzeitig müssen alle Kinder untergebracht werden, dabei dürfen sich das Angebot und die Qualität nicht verschlechtern. Drei Vorgaben, die jede für sich nicht einfach und zusammen einigermaßen schwierig unter einen Hut zu bringen sind. Schon deshalb sorgt das Thema gerade aktuell für viele Diskussionen bei den betroffenen Eltern, Lehrern und Politikern. Es...

  • Friedrichshain
  • 03.05.17
  • 323× gelesen
Soziales

Leseklub für Flüchtlingskinder

Friedrichshain-Kreuzberg. Der „Lesonauten H6“ ist ein Leseclub der Stadtbibliothek in der Notunterkunft für Geflüchtete am ehemaligen Flughafen Tempelhof. Jeden Mittwoch um 16.30 Uhr treffen sich Kinder der Unterkunft im Hangar 6 mit den Mitarbeitern der Hunsrück-Grundschule und der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg. Sie lesen Geschichten in Deutsch, Arabisch, Persisch und Kurdisch vor. Auch die Kinder selbst lesen sich vor, betrachten Bilderbücher und erzählen dazu Geschichten, spielen...

  • Friedrichshain
  • 04.08.16
  • 38× gelesen
Anzeige
Bildung
Mit scharfer Marmelade gewonnen: Das Graefebistro-Team zusammen mit Leiterin Marina Warscheid.
3 Bilder

Preise vor den Ferien: Auszeichnungen für drei Schulen

Kreuzberg. Zum Schuljahresende werden regelmäßig viele Preise in Schülerwettbewerben oder für besondere Aktionen vergeben. Drei davon gingen dabei nach Kreuzberg. Besondere Marmelade: Eine Paprika-Chili-Marmelade kreierte das Küchenteam der Albrecht-von-Graefe-Sekundarschule..Mit dieser außergewöhnlichen Kreation wurden sie beim Wettbewerb der Schülerfirmen mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Positiv wertete die Jury auch das Vermarktungskonzept. Denn die Marmelade mit den scharfen Zutaten...

  • Kreuzberg
  • 21.07.16
  • 41× gelesen
Bildung
Mehr Geld für die Schulen. Dafür demonstrierten Eltern und ihre Kinder vor der Sitzung des Schulausschusses am 1. Juni.

Für wie viele Schüler ist noch Platz?

Friedrichshain-Kreuzberg. Spätestens in jedem Frühjahr, wenn die neuen Einschulungszahlen bekannt werden, gibt es Ärger. Schüler, Lehrer und vor allem Eltern machen gegen immer voller werdenden Schulen mobil. Im vergangenen Jahr war es vor allem die Hunsrück-Grundschule, die sich gegen den Aufbau eines vierten Zugs, also vier ersten Klassen wehrte. Aktuell kommt erneut von dort, aber auch aus der Nürtingen- oder der Fichtelgebirge-Grundschule Protest. Mehr Schüler bedeute weniger Raum für...

  • Friedrichshain
  • 10.06.16
  • 324× gelesen
Bildung

Bald 60 Willkommensklassen: Nach etwa vier Wochen sollen Flüchtlingskinder in die Schule

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es derzeit 40 sogenannte Willkommensklassen für Flüchtlingskinder. Aber das ist nur eine aktuelle Momentaufnahme. In den kommenden Wochen werden 17 weitere Klassen eingerichtet, sagt Schulstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD). Zehn davon sollen am 8. Februar starten. Für sie gebe es auch schon das Personal. Bei den restlichen sieben müssten die Pädagogen noch eingestellt werden. Ihr Beginn ist für den 15. Februar geplant. Bei diesen dann knapp 60...

  • Friedrichshain
  • 30.01.16
  • 358× gelesen
Anzeige
Bildung
Der Schulhof wird zu voll. Eine Angst in der Hunsrück-Grundschule, wenn sie mehr Kinder aufnehmen muss.
2 Bilder

Und immer wieder die Schulpolitik

Kreuzberg. Mit großen Anfragen Stadträte des anderen politischen Lagers zu traktieren, wird zu einem beliebten Spiel in der BVV. Auf den Riesenkatalog an Fragen der SPD zur Gerhart-Hauptmann-Schule folgten jetzt die Grünen mit einer ähnlichen Aktion. Sie wollten in der BVV-Sitzung am 24. Juni eine umfassende Auskunft zur Schulpolitk im Bezirk, aufgehängt an der Hunsrück-Grundschule. Wie mehrfach berichtet, wehrt man sich dort dagegen eine weitere, dann vierte, erste Klasse aufzunehmen. Ein...

  • Kreuzberg
  • 03.07.15
  • 223× gelesen
Soziales
Zusätzliche Schüler heißt, dass es weniger Klassenräume gibt. Dagegen protestierten auch die Kinder der Hunsrück-Grundschule.

Noch einmal vier erste Klassen an der Hunsrück-Grundschule

Kreuzberg. Im Streit um die künftige Schülerzahl in der Hunsrück-Grundschule gibt es jetzt eine Art Kompromissvorschlag.Er sieht vor, dass dort im Schuljahr 2016/17 noch einmal vier erste Klassen aufgenommen werden. Danach könnten es wieder, wie gewünscht, nur Drei sein. Ob das passiert hängt nicht zuletzt vom Ergebnis eines Gutachtens ab, das im kommenden Jahr vorliegen soll. Die Untersuchung soll vor allem klären, ob die Schule, wie behauptet, ihre Schülerzahlen nicht auf Dauer ausweiten...

  • Kreuzberg
  • 04.06.15
  • 152× gelesen
Politik
Gegen zusätzliche Schüler haben Kinder, Eltern und Lehrer auch bereits mit zwei Demonstrationen protestiert.

Hat sich der Bezirk bei der Schulplanung verrechnet?

Kreuzberg. Die zusätzliche Aufnahme von Schülern in der Hunsrück-Grundschule schlägt weiter Wellen. Am 28. Mai soll es dazu wieder eine Gesprächsrunde geben.Wie berichtet sieht die Schule ihr pädagogisches Konzept durch eine weitere erste Klasse in Gefahr. Denn das würde auch Abstriche beim bisher großzügigen Raumangebot bedeuten. Aber resultiert der Mehrbedarf an Plätzen einfach daraus, dass das Schulamt von einer zu geringen Schülerzahlen ausgegangen ist und sich deshalb verrechnet...

  • Kreuzberg
  • 18.05.15
  • 524× gelesen