Kreuzberg - Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Für Kitapreis nominiert

Kreuzberg. Das „Netzwerk rund um das Familienzentrum Mehringdamm zur vorurteilsbewussten Erziehung“, so der vollständige Name, ist ein Anwärter auf den Deutschen Kita-Preis 2020. Es gehört in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ zu den 15 Nominierten. Bis Ende des Jahren werden davon zehn für die Vorschlussrunde und danach fünf für das Finale ausgewählt. Die Preisverleihung findet im Mai 2020 statt. 2019 gehörte aus dem Bezirk das Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichstadt...

  • Kreuzberg
  • 14.10.19
  • 32× gelesen

Spiel und Spaß am Köriser See
Der Kreuzberger Verein das patenprojekt berlin e.V. und seine Patenkinder im Sommerlager in Brandenburg

Drei Tage raus aus dem Lärm der Großstadt: Bereits zum dritten Mal, immer am letzten Wochenende der großen Ferien, organisierte das Patenprojekt in diesem Jahr eine gemeinsame Reise von Paten und Kindern. Für einige der Kinder ist es die einzige Reise des Jahres. Diesmal ging es in das mitten im Wald gelegene Sommerlager der Jugendherberge Köriser See, nur 30 km südlich von Berlin. 13 Kinder, das jüngste 5, das älteste 15 Jahre alt, nahmen, zusammen mit 11 Erwachsenen, an der Fahrt teil. Für...

  • Kreuzberg
  • 27.09.19
  • 93× gelesen
  •  1

Computerspiele in der Bibliothek

Kreuzberg. Die Mittelpunktbibliothek in der Adalbertstraße 2 hat seit 20. September zwei Gaming Zones. Eine für Kinder, die andere für junge Erwachsene. Sie bestehen aus insgesamt vier Konsolen mit jeweils sechs vorinstallierten Spielen. Alle Besucherinnen und Besucher mit Bibliotheksausweis können sie bis zu einer Stunde am Tag nutzen. Beim Angebot in der Kinderbibliothek gibt es jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr eine medienpädagogische Begleitung. In der Bezirkszentralbibliothek an der...

  • Kreuzberg
  • 26.09.19
  • 48× gelesen

Geld für Ingenieure von morgen

Kreuzberg. Für die Unterstützung der Technikworkshops im Kreativ- und Bildungszentrum „Die Gelbe Villa“, Wilhelmshöhe 10, gab es einen Scheck in Höhe von 9900 Euro von Stromnetz Berlin. Damit können Kurse wie die „Erfinderwerkstatt“ auch weiter kostenlos angeboten werden.

  • Kreuzberg
  • 12.09.19
  • 82× gelesen
  •  1
Bildungssenatorin Sandra Scheeres schaute sich beim Rundgang auch das Musikzimmer an.
7 Bilder

Offensive landet einen Treffer
Umgebautes Hermann-Hesse-Gymnasium wurde eingeweiht

Auf der Einladung stand ein Zitat des Namensgebers. "Damit das Mögliche entstehe, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden", formulierte der Schriftsteller Hermann-Hesse (1877-1962). Der Spruch passt zu der jetzt abgeschlossenen Sanierung "seiner" Schule in der Böckhstraße. Sie dauerte gut zwei Jahre und kostete 5,5 Millionen Euro, finanziert aus Mitteln des Förderprogramms "städtebaulicher Denkmalschutz". Weitere 1,5 Millionen gab es aus dem bezirklichen Investitionsplan für die...

  • Kreuzberg
  • 22.08.19
  • 376× gelesen
Gemeinsam wurden die Kräuter gehackt.
2 Bilder

Kochen mit Sarah Wiener

Kreuzberg. Zuerst wurden Salbei, Rosmarin und Minze aus dem eigenen Schulbeet geerntet. Im Anschluss entstand daraus eine Kräuterbutter. Das passierte am 21. August in der Reinhardswald-Grundschule unter Anleitung von Starköchin Sarah Wiener. Zusammen mit Gabriela Leyh, Barmer-Landesgeschäftsführerin für Berlin und Brandenburg, besuchte sie die Schule im Rahmen der Initiative „Ich kann kochen“, einem gemeinsamen Projekt der Sarah Wiener Stiftung und der Krankenkasse, bei dem Pädagogen zu...

  • Kreuzberg
  • 22.08.19
  • 162× gelesen
  •  1
Heiko Maas mit den Schülern der Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule.

Minister zeigte Gesicht

Kreuzberg. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) besuchte am 19. August die Carl-von-Ossietzky-Schule in der Blücherstraße. Anlass war die Aktion "Störungsmelder on Tour" im Rahmen der Initiative "Gesicht zeigen". Prominente diskutieren dabei mit Schülern zu Themen wie Vorurteile, Diskriminierung oder Rassismus. So auch Heiko Maas mit einer elften Klasse. Aber auch anderes kam dabei zur Sprache. Zum Beispiel die Frage, mit welchen Verkehrsmitteln der Minister seine Dienstreisen zurücklegt. Bei...

  • Kreuzberg
  • 20.08.19
  • 105× gelesen

Rotarier spendeten Herd

Kreuzberg. Die Schulküche der Adolf-Glasbrenner-Grundschule bekam am 12. August einen neuen Induktionsherd. Möglich gemacht hatten das die Rotary Clubs Berlin Checkpoint Charlie und Berlin International, die das Gerät spendierten. Kochen ist ein wichtiges Thema in der Schule an der Hagelberger Straße. Zum Beispiel im Rahmen eines Schwerpunktunterrichts der fünften Klassen. Der bisherige Herd war nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit. Es habe bei ihm sehr lange gedauert, bis die Platte heiß...

  • Kreuzberg
  • 17.08.19
  • 63× gelesen
Franziska Giffey mit Schülerinnen und Schülern der Reinhardswald-Grundschule.

Filmdreh für Kinderrechte
Projektauftakt mit Familienministerin Franziska Giffey

An der Reinhardswald-Grundschule startete am 12. August das Projekt "Klappe Auf" für Demokratie und Kinderrechte. Ein Teil davon ist das Filmfestival zu diesem Thema. Das stand im Sommer aber kurz vor dem Aus, weil nicht genügend Fördermittel eingeworben werden konnten. In letzter Minute sprang das Bundesfamilienministerium mit 94 000 Euro ein. Ministerin Franziska Giffey (SPD) übernahm die Schirmherrschaft und besuchte am 14. August das Filmdreh-Projekt der Reinhardswald-Schule. Bei...

  • Kreuzberg
  • 16.08.19
  • 166× gelesen
Die Plakette wurde an der "Kleinen Ritterburg" angebracht.
2 Bilder

Jetzt gab's auch die Plakette

Kreuzberg. Im Kinderfreizeithaus "Kleine Ritterburg" an der Rittestraße wurde am 12. August der Erfolg des Bildungsnetzwerks Südliche Friedrichstadt beim Deutschen Kitapreis 2019 gefeiert. Wie berichtet, wurde die Initiative mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Er ist mit 10 000 Euro dotiert. Außerdem wurde an der Ritterburg eine Plakette angebracht, die auf den Preis hinweist.

  • Kreuzberg
  • 14.08.19
  • 65× gelesen
Ein neuer Herd für die Schulküche! Mädchen und Jungen der Adolf-Glaßbrenner-Schule freuen sich über die gemeinsame Spende vom Rotary Club Berlin-Checkpoint-Charlie und vom Rotary Club Berlin-International.
4 Bilder

Spenden-Aktion in Kreuzberg:
Adolf-Glaßbrenner-Schule erhält von Berliner Rotary Clubs einen Induktionsherd für die Schulküche

„Zuerst kochen wir eine Gemüsesuppe und dann backen wir Pizza“, freuen sich die Mädchen und Jungen der 5. Klasse der Adolf-Glaßbrenner-Schule in Kreuzberg. Im Rahmen einer Aktionswoche zu Rotary-Förderprojekten bekamen die Kinder am Montagmorgen vom Rotary Club Berlin-Checkpoint-Charlie und vom Rotary Club Berlin-International als gemeinsame Spende einen modernen Induktionsherd geschenkt. Im Sinne der rotarischen Initiative gesunde kids wurde der Herd feierlich in der Schulküche der...

  • Kreuzberg
  • 12.08.19
  • 160× gelesen

Schüler nur Untertanen?

Kreuzberg. Fünf ehemalige Schülerinnen und Schüler haben sich ein Jahr lang in die Rolle einer Lehrkraft hineinversetzt. Aus ihren Erfahrungen entstand der Dokumentarfilm "Zwölf Jahre ein Untertan?", der sich mit Alternativen zum aktuellen Vermitteln von Bildung beschäftigt. Er feiert am Montag, 12. August, um 20 Uhr seine Premiere im Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22. Weitere Vorstellungen sind am 13. August ebenfalls um 20 und am 14. August um 10 Uhr. Produziert wurde der Film vom Verein...

  • Kreuzberg
  • 03.08.19
  • 96× gelesen
Die Ausstellung befindet sich im Außenbereich der Topographie des Terrors.
3 Bilder

Widerstand des freien Polen
Topographie des Terrors zeigt Ausstellung zum Warschauer Aufstand

Am 1. August 1944, also vor ziemlich genau 75 Jahren, begann in Warschau der Aufstand gegen die deutsche Besatzung. Er dauerte 63 Tage. Während dieser Zeit gelang es der polnischen Heimatarmee, unterstützt von der Zivilbevölkerung, weite Teile vor allem der Innenstadt unter ihre Kontrolle zu bekommen. Auch wenn die Erhebung am Ende scheiterte, gilt sie bis heute als ein Nachweis des Widerstandes eines freien Polen. Das wird auch bei der Ausstellung deutlich, die bis zum 13. Oktober in der...

  • Kreuzberg
  • 03.08.19
  • 278× gelesen

Digital Empowerment

Kreuzberg. Im FrauenComputerZentrumBerlin, Cuvrystraße 1, beginnt am Freitag, 9. August, ein weiterer Kurs "Medienkompetenz für geflüchtete Frauen". Unter dem Titel "Digital Empowerment" werden ihnen dort neben Computer- auch Deutschkenntnisse vermittelt. Es wird unterschiedliche Gruppen für Anfängerinnen und Fortgeschrittene geben. Vor Kursbeginn findet deshalb ein Beratungsgespräch statt. Sofern noch freie Plätze vorhanden sind, ist auch ein späterer Einstieg möglich. Das Angebot ist...

  • Kreuzberg
  • 31.07.19
  • 30× gelesen

Sonnabend geöffnet

Kreuzberg. Die Wilhelm-Liebknecht-/Namik-Kemal-Bibliothek in der Adalbertstraße 2 kann ab 10. August auch am Sonnabend genutzt werden. Ab diesem Tag ist dann jeweils von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Zum Start gibt es von 14 bis 18 Uhr ein großes Sommerfest mit Beatboxing und Puppenspiel im neuen Lesegarten. Außerdem werden erste Beispiele für das Ausstellungsprojekt "Denkbilder der Nachbarschaft" präsentiert, das die Bibliothek zusammen mit dem Kotti-Shop umsetzt. Auch künftig sind an den...

  • Kreuzberg
  • 28.07.19
  • 29× gelesen
Heinz-Hermann Koelle mit Kollegen im Raketen-Entwicklungszentrum Redstone Arsenal der U.S. Army in Huntsville, circa 1957.

Wegbereiter des Mondflugs
Technikmuseum übernimmt Nachlass von Heinz-Hermann Koelle

Das Deutsche Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, hat den Nachlass des Raketentechnikers Heinz-Hermann Koelle (1925-2011) übernommen. Der Luft- und Raumfahrtwissenschaftler arbeitete ab 1955 im Forschungs- und Entwicklungszentrum für Raketen Red-stone Arsenal der U.S. Army in Huntsville, Alabama, im Team von Wernher von Braun. Koelle leitete dort eine Abteilung, die sich vor allem mit Projektstudien für mehrstufige Raketen für die bemannte und unbemannte Raumfahrt beschäftigte. Zu seinen...

  • Kreuzberg
  • 16.07.19
  • 203× gelesen

Kreativ in den Ferien

Kreuzberg. Die Jugendkunstschule Friedrichshain-Kreuzberg am Tempelhofer Ufer 18-19 bietet vom 29. Juli bis 2. August ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche an. Täglich von 10 bis 14.30 Uhr finden verschiedene Kurse statt. Einer steht beispielsweise unter der Überschrift „Sammeln, stempeln, malen, mischen“. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Es wird aber um einen Materialkostenbeitrag von 30 Euro gebeten. Anmeldung und weitere Details unter www.frixberg.de, anmeldung@frixberg.de, ...

  • Kreuzberg
  • 11.07.19
  • 48× gelesen

Märchen am Sonntag

Kreuzberg. In der Kiezstube am Mehringplatz 7 lädt eine Anwohnerin jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr Kinder zur Märchenstunde ein. Neben dem Vorlesen der Geschichten wird zu besonderen Anlässen auch gebastelt. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. tf

  • Kreuzberg
  • 10.07.19
  • 21× gelesen

Zeit.Für.Wandel

Kreuzberg. Unter diesem Titel ist bis 16. Juli in der Galerie des Restaurants Rio Grande, May-Ayim-Ufer 9, eine Fotoausstellung zu den Auswirkungen des Klimawandels in Nicaragua zu sehen. Die Aufnahmen stammen von dem Fotografen Oswaldo Rivas und beschäftigen sich unter anderem mit Themen wie Landwirtschaft und Ernährungssicherung. Sie zeigen außerdem Projekte von Verwaltung und Zivilgesellschaft im Kampf gegen die Klimakatastrophe. Geöffnet ist täglich von 10 bis 1 Uhr. Eintritt frei.

  • Kreuzberg
  • 22.06.19
  • 26× gelesen

Themenraum Inklusion

Kreuzberg. Was bedeutet eigentlich "Behinderung"? Und wo liegen die Unterschiede zwischen Menschen mit einem Handicap und solchen, die Barrieren in ihrer Umwelt vorfinden? Diesen und weiteren Fragen widmet sich bis 8. Juli der Themenraum "Behinderungen – all inclusive" in der Amerika-Gdenkbibliothek am Blücherplatz 1. Er ist gegliedert in sechs Bereiche, die sich unter anderem mit rechtlichen Grundlagen der Inklusion und Medien in leichter Sprache beschäftigen. Der Themenraum entstand in...

  • Kreuzberg
  • 15.06.19
  • 40× gelesen
Früher Schule, bald wieder Schule? Das Gebäudeensemble Görlitzer Straße 51.

Enteignung nicht ausgeschlossen
Ehemalige Kurt-Held-Schule soll rekommunalisiert werden

Wer schon immer die Meinung vertrat, Eigentum, gerade auch solches der öffentlichen Hand, sollte nicht einfach verschleudert werden, kann sich am Beispiel der einstigen Kurt-Held-Schule bestätigt fühlen. 2007 wurde die Schule an der Görlitzer Straße 51 geschlossen und das Gebäude verkauft. Für seinen eigentlichen Zweck wurde kein Bedarf mehr gesehen. Stichworte damals waren die schrumpfende Stadt und vor allem die Finanznotlage des Landes Berlin. Die Immobilie ging für ungefähr drei...

  • Kreuzberg
  • 29.05.19
  • 212× gelesen

ZLB ist Bibliothek des Jahres

Kreuzberg/Mitte. Die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) erhält in diesem Jahr den mit 20 000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis. Mit der Auszeichnung werden unter anderem die neu entwickelten Beteiligungsangebote und der digitale Service gewürdigt. Zur ZLB gehören die beiden Standorte an der Breite Straße in Mitte sowie die Amerika-Gedenkbibliothek am Blücherplatz in Kreuzberg. Der Preis wird vom Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und der Deutsche Telekom Stiftung verliehen....

  • Kreuzberg
  • 26.05.19
  • 18× gelesen
Preisübergabe an das Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichstadt: Bildungsnetzwerk-Geschäftsführer Martin Quente, Franziska Giffey, Elke Büdenbender (von links) und Barbara Schöneberger.
6 Bilder

"Wir haben den Kitapreis"
Zweiter Platz für Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichstadt

Diese Nominierten hatten die kürzeste Anreise. Von ihrem Kiez zum Tempodrom sind es nur wenige Schritte. Und der Weg dorthin hatte sich gelohnt. Am 13. Mai wurde in dem Veranstaltungstempel an der Möckernstraße der Deutsche Kita Preis vergeben. Einer der Ausgezeichneten: das Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichstadt. Der Verbund verschiedener Einrichtungen, Träger, Initiativen und Einzelpersonen gewann zusammen mit vier weiteren Bewerbern den zweiten Platz in der Kategorie "Lokales Bündnis...

  • Kreuzberg
  • 15.05.19
  • 142× gelesen
Das Reichsarbeitsministerium hatte ab 1938 seinen Sitz im Europahaus am Anhalter Bahnhof.

Willige und unwillige Vollstrecker
Topographie des Terrors zeigt Ausstellung zur Rolle des Arbeitsministeriums in der NS-Zeit

Verschiedene Bundesministerien haben in den vergangenen Jahren die Rolle ihrer Vorgängerbehörden im "Dritten Reich" historisch aufarbeiten lassen. So auch das Arbeitsministerium. Das Resultat liegt jetzt in einer umfangreichen Studie vor. Daraus wurde außerdem eine Ausstellung konzipiert, die bis 8. Oktober in der Topographie des Terrors, Niederkirchner Straße 8, zu sehen ist. Die Ergebnisse ähneln denen anderer Untersuchungen. Sie lauten kurz zusammengefasst: Auch das...

  • Kreuzberg
  • 12.05.19
  • 153× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.