Randale im BVG-Bus

Kreuzberg. Eine Frau hat am frühen Morgen des 11. Juni einen Bus beschädigt und den Fahrer bedroht. Nach Polizeiangaben wollte die 43-Jährige gegen 4.30 Uhr in der Urbanstraße in das Fahrzeug der Linie M29 einsteigen. Weil sie einen aufgebrachten und alkoholisierten Eindruck machte, verweigerte ihr der Fahrer zunächst den Zutritt. Als Reaktion soll sie eine Bierflasche gegen die Tür geworfen haben. Der BVG-Lenker öffnete danach die Tür, die Frau stieg ein und hat dann anscheinend mit einem Werkzeug in Richtung des Chauffeurs geschlagen, ohne ihn zu treffen. Nach Drohungen, den Mann umzubringen, soll sie anschließend Polster und Trennwände beschädigt sowie mit einem Nothammer eine Seitenscheibe eingeschlagen haben. Dem Fahrer gelang es, zusammen mit einem Zeugen, die Randaliererin bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Sie wurde vorläufig festgenommen und erwartet jetzt ein Verfahren wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.