Von zwei Tätern überfallen

Kreuzberg. Bei einem Raubüberfall erlitt in der Nacht zum 29. Juli ein 28-Jähriger eine Kopfplatzwunde. Gegen 1 Uhr war der Mann in der Großbeerenstraße unterwegs, als sich ihm plötzlich ein Unbekannter in den Weg stellte. Er bedrohte das Opfer mit einer Schusswaffe und versuchte, ihm das Handy aus der Hand zu reißen. Als dies misslang, schlug ihm der Räuber mit der Schusswaffe gegen den Kopf. Der Geschlagene ging daraufhin zu Boden, und der Unbekannte zog ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche. Ein zweiter Täter sicherte in der Zwischenzeit die Umgebung. Das Duo flüchtete nach der Tat in Richtung Viktoriapark. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.