Bau des Regionalbahnsteigs soll 2016 beginnen

Ab 2017 sollen am Bahnhof Mahlsdorf Regionalzüge halten. Neben den beiden S-Bahnsteigen erhält der Bahnhof daher einen zusätzlichen Regionalbahnsteig. Baubeginn ist voraussichtlich 2016. (Foto: hari)

Mahlsdorf. Der S-Bahnhof Mahlsdorf wird zum Regionalbahnhof. Die Deutsche Bahn AG will bis Ende dieses Jahres mit den Planungen fertig sein.

Damit bestätigt die Deutsche Bahn AG die Ankündigung von Adreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung, vom Frühsommer. Der Senat hat inzwischen die Erweiterung der Bahnanlagen in Auftrag gegeben. Bauherr ist die Bahn.

Die bisherigen beiden S-Bahnsteige werden um einen Bahnsteig für die Regionalbahn ergänzt. Dieser wird über eine Treppe direkt von der Hönower Straße erreichbar sein. Außerdem wird ein Fahrstuhl gebaut. Die Kosten belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro.

Mahlsdorf war schon einmal, zwischen 1895 und dem Ende des Zweiten Weltkrieges, Haltepunkt im regionalen Zugverkehr. Die Reisenden konnten in Züge einsteigen, die sie bis nach Königsberg in Ostpreußen brachten.

Mit der Erweiterung des S-Bahnhofs Mahlsdorf zu einem Regionalbahnhof reagiert der Senat vor allem auf die Zunahme des Verkehrs zwischen Berlin und dem Brandenburger Umland. In Mahlsdorf steigen pro Tag rund 14 000 Fahrgäste von der S-Bahn auf andere Verkehrsmittel um. Die Bahn erwartet, dass rund 1400 Fahrgäste täglich hier von der S-Bahn in die Regionalbahn wechseln werden. Mit einer Umsteigemöglichkeit in Küstrin kann man sogar per Bahn in das heutige Westpolen gelangen.

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass der Regionalbahnsteig 2017 fertig ist, wenn 2016 Baubeginn ist. Muss noch ein offizielles Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden, verzögert sich die Bauzeit um ein Jahr. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.