Verkehrslenkung Berlin stoppt Weiterbau eines Radwegs wegen der IGA

Der Radweg entlang des Blumberger Damms ist nur zwischen Landsberger Allee und Hohensaatener Straße fertig. Erst ab Oktober soll er weitergebaut werden. (Foto: hari)

Marzahn. Ein Stück Radweg entlang des Blumberger Damms nördlich der Landsberger Allee sorgt bei Anwohnern für Stirnrunzeln und ungläubiges Kopfschütteln. Das Stück ist fertig, seit Wochen aber abgesperrt.

Das relativ breite Stück Asphalt am Blumberger Damm zwischen Landsberger Allee und Hohensaatener Straße ist an beiden Enden mit rot-weißen Absperrungen blockiert. „Das scheint wieder so ein Schildbürgerstreich der Stadtväter von Marzahn zu sein. Wer hat den Radweg außerdem auf der verkehrten Seite bauen lassen? So bekommt man die beabsichtigte Verbreiterung des Blumberger Damms nie hin“, schrieb Berliner Woche-Leser Bernd Scholz an die Redaktion.

„Wir wollten zügig weitermachen, aber die Verkehrslenkung des Landes hat keine Genehmigung erteilt“, erklärt Verkehrsstadtrat Johannes Martin (CDU) auf Anfrage der Berliner Woche. Sie habe während der Internationalen Gartenausstellung (IGA) an der Straße keine weiteren Bauarbeiten zulassen wollen.

Die Arbeiten sollen im Anschluss an die IGA im Oktober fortgesetzt werden. Dann aber erfolgt der Weiterbau des Radwegs nicht mehr auf dieser Seite des Blumberger Damms. Der Radweg wird vielmehr aufgesplittet und bis zur Kemberger Straße verläuft er dann auf beiden Seiten des Blumberger Damms. Dazu wird der Blumberger Damm verbreitert und der Radweg am Rande auf beiden Fahrbahnrichtungen markiert. „Auch das ist eine Entscheidung der Verkehrslenkung“, sagt Martin. Die Berliner Woche fragte bei der Senatsverwaltung für Verkehr nach den Gründen für die unterschiedliche Bauweise nach, erhielt aber bis Redaktionsschluss keine Antwort.

Künftig fahren Radfahrer in Nord-Süd-Richtung neben dem Autoverkehr auf dem Blumberger Damm von der Wuhletalstraße bis zur Rudolf-Leonhard-Straße und von der Hohensaatener Straße in nördlicher Richtung bis zur Kemberger Straße. Um die unterschiedlich gebauten Radwege zu verbinden wird es zwei Überquerungen des Blumberger Damms geben: die eine auf Höhe der Wuheltalstraße und der Kemberger Straße, die andere auf Höhe der Hohensaatener Straße. In den kompletten Bau des Radweges entlang des Blumberger Damms zwischen Landsberger Allee und Hohensaatener Straße investiert der Senat insgesamt 474 000 Euro. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.