Marzahn - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Nur eine Spur auf der Märkischen Allee stadtauswärts

Marzahn. Autofahrer müssen in den kommenden zwei Monaten mit Einschränkungen auf der Märkischen Allee rechnen. Vor der Wittenberger Straße stadtauswärts ist die Fahrbahn bis zum 11. September auf nur noch eine Spur verengt. Grund ist die Erneuerung von Betonfeldern. PH

  • Marzahn
  • 08.07.20
  • 13× gelesen

Frage der Woche
Senat denkt über ein "Zwangsticket" für Bus und Bahn nach

Es gibt viele Gegner, bis hin zum Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD). Vom Tisch ist die Idee damit aber noch nicht. Die Rede ist vom sogenannten Zwangsticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Alle Berliner sollen zu einer Abgabe verpflichtet werden und im Gegenzug eine Jahreskarte für Bus und Bahn bekommen, so vorgeschlagen in einer Machbarkeitsstudie im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Dort finden sich mehrere Varianten – etwa, ob...

  • 22.06.20
  • 1.329× gelesen
  •  5
  •  2

Entscheidung vertagt
Senat will Notwendigkeit einer Bedarfsampel an der Mehrower Allee erst prüfen

Die Senatsverkehrsverwaltung hat die Entscheidung über das Aufstellen einer Bedarfsampel an der Mehrower Allee verschoben. Zunächst soll geklärt werden, ob tatsächlich die Notwendigkeit gegeben ist. Die Ampel soll an einer Bushaltestelle an der Ecke zur Sella-Hasse-Straße zwischen dem Einkaufscenter Plaza und dem Ärztehaus errichtet werden. An der Haltestelle steigen vor allem auch Senioren und Menschen mit Behinderungen aus. Die nächsten Ampeln an der Märkischen Allee und der...

  • Marzahn
  • 04.06.20
  • 58× gelesen

In der "Führerscheinfalle"
Online-Petition gegen höhere Strafen für Temposünder

Seit Ende April gilt die neue Straßenverkehrsordnung. Sie sieht teilweise härtere Sanktionen für Verkehrssünder vor. Höhere Bußgelder, schneller Punkte in Flensburg, auch die Fallhöhe, wann der Führerschein zeitweise eingezogen wird, wurde gesenkt. Gerade Letzteres sorgt für einigen Protest, ausgedrückt vor allem in Form einer Online-Petition, die vom Automobilclub "Mobil in Deutschland" auf den Weg gebracht wurde. Sie wurde von rund 140 000 Menschen unterstützt, weshalb sich jetzt der...

  • Mitte
  • 02.06.20
  • 1.281× gelesen
  •  12
  •  1

Mehr temporäre Radwege gefordert

Marzahn-Hellersdorf. Der Kreisvorstand Bündnis 90/Die Grünen fordert mehr temporäre Radwege im Bezirk. Anlass ist ein Unfall am 18. Mai an der Kreuzung Landsberger Allee/Rhinstraße. Dabei war ein Radfahrer von einem abbiegenden Lkw überfahren worden. Auch am sogenannten Marzahner Knoten sollten nach Ansicht des Kreisvorstandes Maßnahmen zum Schutz von Radfahrern ergriffen werden, noch bevor der Umbau beginnt. Die Brücken der Landsberger Allee über die Märkische Allee gelten schon lange als...

  • Marzahn
  • 27.05.20
  • 73× gelesen
Eine U-Bahn-Anbindung hat bisher nur Hellersdorf. Die meisten Bahnhöfe, hier Kaulsdorf-Nord, liegen über der Erde.

Vom Hauptbahnhof bis zum Glambecker Ring?
Kreis-SPD bringt U-Bahnlinie entlang der Landsberger Allee ins Gespräch

Die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus spricht sich für eine U-Bahn-Linie vom Hauptbahnhof bis zum Glambecker Ring in Marzahn aus. Die Koalitionspartner von Linkspartei und Bündnisgrünen reagieren mit Skepsis. Nach den Vorstellungen der Kreis-SPD sollte so schnell wie möglich über den Bau der U11 entschieden werden. Sie würde vom Hauptbahnhof unter dem Nordbahnhof, dem Rosenthaler und dem Luxemburg-Platz zunächst bis zur Mollstraße führen. Anschließend soll ein Tunnel unter der Landsberger...

  • Marzahn
  • 18.05.20
  • 2.121× gelesen
  •  1

Boxberger Straße voll gesperrt

Marzahn. Die Boxberger Straße ist auf Höhe der Einmündung des Wiesenburger Weges komplett gesperrt. Grund ist laut einer Pressemitteilung des Bezirksamts eine Havarie an einer Wasserleitung. Die Straße wurde an der Stelle großflächig und sehr tief unterspült. Die notwendigen Arbeiten werden eine Weile andauern. Die Berliner Wasserbetriebe sind laut Bezirksamt bemüht, dass die Boxberger Straße ab Mitte Mai wenigstens wieder einseitig freigeben werden kann. hari

  • Marzahn
  • 06.05.20
  • 82× gelesen

Erneuerung der Wuhletalbrücke

Marzahn. Abriss und Neubau der Wuhletalbrücke sollen im Jahr 2022 beginnen können. Dies teilt Verkehrsstaatssekretär Stefan Tidow (B’90/Grüne) auf eine Anfrage des Linke-Abgeordneten Kristian Ronneburg mit. Die Vorplanungen sollen im Herbst dieses Jahres und die Bauplanungen im Herbst 2021 vorliegen. Die Brücke ist seit September vergangenen Jahres wegen Betonschäden voll gesperrt. Ronneburg will sich dafür einsetzen, dass die Mittel für die Brückenerneuerung in den Haushalt 2022 des Landes...

  • Marzahn
  • 22.04.20
  • 128× gelesen
  2 Bilder

Umsetzung des Berliner Mobilitätsgesetzes an Hauptstrassen
Märkische Allee: rechte Spur als kostenfreier Parkplatz für Speditionen

Meine Forderung an die Senatsverwaltung: Radspuren statt LKW-Standspuren auf der Märkischen Allee in Berlin Marzahn Bilder sagen weit mehr als Worte. Als Anlage 2 Fotos von der Märkischen Allee,  einmal die rechte LKW-Park-Stand-Spur, ua. dominierend die Sven-Walter-Spedition mit mit ihren Trailern,  zum andern als Kontrast dazu die "Huckelpiste" als Weg für Fußgänger und Radnutzer Hans Joachim Fricke

  • Marzahn
  • 21.04.20
  • 233× gelesen

Radwege auch temporär anlegen

Marzahn. Der Abgeordnete Stefan Ziller (B’90/Grüne) hat das Bezirksamt aufgefordert, im Schnellverfahren einen temporären Radweg an der Allee der Kosmonauten anzulegen. Ein zwei Meter breiter Radweg zwischen Eitelstraße und Elisabethstraße sei ohnehin geplant. Das Bezirksamt könne sich damit dem Beispiel anderer Bezirksämter wie dem von Friedrichshain-Kreuzberg anschließen, das bereits wegen der Corona-Krise kurzfristig temporäre Radwege schaffe. Diese werden in einem beschleunigten Verfahren...

  • Marzahn
  • 17.04.20
  • 78× gelesen

Kontroverse Debatte
Berliner Woche-Leser diskutieren über Radweg auf der Märkischen Allee

Der mögliche Bau eines Radweges entlang der Märkischen Allee ist äußerst umstritten. Dies zeigte schon die Reaktion unseres Lesers Peter Beyer in der zurückliegenden Ausgabe auf den Artikel „Hürden für geplanten Radweg“. Weitere Leser meldeten sich per E-Mail. Selbst unter begeisterten Radfahrern gehen die Meinungen weit auseinander. Ähnlich wie Peter Beyer fahren Elke und Jürgen Zieschang beispielsweise selbst gern und viel Rad im Bezirk. Sie teilen seine Ansicht, dass kaum ein Marzahner...

  • Marzahn
  • 16.04.20
  • 173× gelesen
  •  2
Die Parkspur für Lkw und Pkw in der Märksichen Allee soll für den Radweg freigemacht werden.

Hohe Hürden
Senat fehlen Mitarbeiter für die Planung eines Radwegs entlang der Märkischen Allee

Das Bezirksamt setzt sich für den Bau eines durchgängigen Radweges entlang der Märkischen Allee ein. Die Senatsverkehrsverwaltung ist einverstanden, kann für den Radweg aber keine Planungskapazitäten zur Verfügung stellen. „Ihrem Anliegen, die Märkische Allee mit sicheren Radverkehrsanlagen auszurüsten, stimme ich voll zu“, teilt Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (B’90/Grüne) in einer Antwort auf ein Schreiben von CDU-Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic mit. Sie hatte den Radweg im Sommer...

  • Marzahn
  • 27.03.20
  • 403× gelesen
  •  1
Das Befahren der Marzahner Brücken ist für Radfahrer sehr gefährlich. Mit dem Neubau erhalten sie eigene Radwege.

Bauzeit soll sechs Jahre betragen
Der Senat will den Marzahner Knoten entwirren

Der sogenannte Marzahner Knoten wird umgebaut. Die sanierungsbedürftigen Brücken werden neu gebaut und die Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern soll dabei erhöht werden. Der Neubau des Marzahner Knotens ist eines der größten und wichtigsten Verkehrsprojekte im Bezirk seit Jahrzehnten. Er umfasst den Abriss aller insgesamt fünf Brücken der Landsberger Allee über die Märkische Allee und die parallel verlaufenden Schienenstränge der Bahn. Das Bauvorhaben wird voraussichtlich sechs Jahre in...

  • Marzahn
  • 27.02.20
  • 1.637× gelesen

Bauarbeiten an der Kanalisation

Marzahn. Die Märkische Allee ist aufgrund von Bauarbeiten zwischen der Marzahner Promenade und der Franz-Stenzer-Straße auf jeweils zwei Spuren verengt. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) erneuern die Kanalisation auf Höhe des Einkaufzentrums Eastgate. Die in den 1970er-Jahren verlegten Rohre aus Beton müssen ersetzt werden. Die neuen Rohre werden unterhalb der Märkischen Allee und den S-Bahn-Gleisen zum Abwasserpumpwerk am Wiesenburger Weg eingebaut. Die Verengung der Märkischen Allee auf...

  • Marzahn
  • 19.02.20
  • 83× gelesen

Autos mit Verbrennungsmotor sollen aus Berlin raus
Ohne Benzin und Diesel

Ein Auto hält in der Regel zehn Jahre. Wer sich gerade einen neuen Wagen mit Benzin- oder Dieselantrieb angeschafft hat, muss befürchten, dass er damit gegen Ende dieser Zeit nur noch eingeschränkt unterwegs sein kann. Zumindest nach den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis90/Grüne) wäre das so. Sie will Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 aus dem Innenstadtring verbannen. 2035 soll das Verbot für ganz Berlin gelten. Ob das so Wirklichkeit werden kann, ist zwar längst...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 19.703× gelesen
  •  27

Planungen des Senats abgelehnt

Marzahn. Der bündnisgrüne Kreisverband Marzahn-Hellersdorf lehnt die Pläne für die Ortsumfahrung Ahrensfelde weiter ab. Er reagiert damit auf die zwischen Berlin und Brandenburg Anfang Januar unterzeichnete Vereinbarung zur Finanzierung des Troges. Die geplante Schnellstraße zerschneide nicht nur die Landschaft in erheblichem Maße, sondern trenne auch die Siedlungen in der Gemeinde. Die sogenannte gedeckelte Troglösung (150 Meter langer Trog, bis zu sechs Meter hohe Schallschutzwände) stelle...

  • Marzahn
  • 23.01.20
  • 116× gelesen
  •  1

Vorschriften verhindern Zebrastreifen
Senat genehmigt nur Hinweisschilder an Straßenbahnhaltestelle der Marzahner Promenade

Die Bezirksverordnetenversammlung will den Weg von der Straßenbahnhaltestelle zum Eastgate für Fußgänger sicherer machen. Die Verkehrslenkung Berlin lehnt die Vorschläge der BVV jedoch ab. Für Fußgänger ist das Überqueren der Marzahner Promenade von der Straßenbahnhaltestelle zum Vorplatz am Eastgate gefährlich, weil die Straße viel befahren ist. In dem Bereich befindet sich außerdem der Busbahnhof. Deshalb hat die BVV das Bezirksamt auf Antrag der Linksfraktion im Mai in einem Beschluss...

  • Marzahn
  • 17.01.20
  • 132× gelesen
  •  1
Die Finanzierung der Ortsumfahrung Ahrensfelde ist gesichert. Dennoch werden Autos und Lkws noch über Jahre im Stau auf der Märkischen Allee stehen.

Berlin und Brandenburg unterschreiben Vereinbarung
Ortsumfahrung Ahrensfelde: Länder einigen sich auf Finanzierung des Troges

Die Länder Berlin und Brandenburg haben die Vereinbarung über die Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges in der Klandorfer Straße unterschrieben. Damit ist der Weg zur Wiederaufnahme des Planfeststellungsverfahrens für die Ortsumfahrung Ahrenfelde frei. Die Arbeit an den Planungsunterlagen hatte der zuständige Verkehrsbetrieb Brandenburg 2016 eingestellt, weil die Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges nicht geklärt war. Dieser soll eine mit Deckel versehene, tunnelartige...

  • Marzahn
  • 09.01.20
  • 402× gelesen

Umstrukturierung reduziert Schnittstellen
Neue Abteilung für Verkehrsmanagement startet am 1. Januar 2020

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz erhält ab dem 1. Januar 2020 eine neue Abteilung: die Abteilung Verkehrsmanagement. Die Abteilung übernimmt im Zuge der Neustrukturierung künftig die Aufgaben der bisher nachgeordneten Behörde Verkehrslenkung Berlin (VLB) und zugleich die der obersten Straßenverkehrsbehörde, die bisher in der Abteilung IV (Verkehr) angesiedelt war. Dieser neue Aufbau reduziert Schnittstellen und ermöglicht schnellere Abstimmungen etwa mit den Bezirken...

  • Charlottenburg
  • 30.12.19
  • 480× gelesen
  •  1

Baumfällungen für neuen Radweg

Marzahn. Rund 20 Bäume und Sträucher lässt das Bezirksamt derzeit an der Bitterfelder Brücke fällen. Sie machen Platz für Rampen, die notwendig sind, um einen neuen Radweg zwischen der Bitterfelder Brücke und der Ludwig-Renn-Straße anzulegen. Er soll bis Ende 2021 fertig sein und die Radrouten TR6 und TR7 miteinander verbinden. Rund 1,6 Millionen Euro stellt der Senat dafür aus dem Programm „Zur Verbesserung der Infrastruktur für den Radverkehr“ bereit. Bis zur Fertigstellung des neuen Radweges...

  • Marzahn
  • 04.12.19
  • 128× gelesen

Asphaltarbeiten in der Bruno-Baum-Straße

Marzahn. Die Bruno-Baum-Straße ist noch bis Freitag, 13. Dezember, zwischen der Straße Kiebitzgrund und der Pekrunstraße halbseitig gesperrt. Das Straßenamt lässt akute Gefahrenstellen in der Betonfahrbahn beseitigen. Der Autoverkehr kann auf der freien Fahrbahn in beide Richtungen passieren. Die Kosten der Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 70 000 Euro. hari

  • Marzahn
  • 12.11.19
  • 41× gelesen
Auf den Marzahner Brücken gibt es keine Radspuren. Radfahrer müssen sich die drei Fahrbahnen mit Autofahrern teilen und dabei auch noch auf den Verkehr auf den Auf- und Abfahrten zur Märkischen Allee achten.
  3 Bilder

Senat prüft erneut Geschwindigkeitsbegrenzung
Mit Tempo 30 über die Marzahner Brücken?

Das Überqueren der Marzahner Brücke gleicht für Radfahrer einem Himmelfahrtskommando. Auf mehreren Fahrspuren rasen die Autos in Richtung Stadtzentrum oder stadtauswärts. Bis zum angekündigten Neubau fordert der ADFC Zwischenlösungen, um die Sicherheit zu verbessern. Vorschläge des ADFC wie Tempo 30 auf der Marzahner Brücke hat die Senatsverkehrsverwaltung wiederholt abgelehnt. Deshalb wandten sich Mitglieder des ADFC Wuhletal an den Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses. Kristian...

  • Marzahn
  • 31.10.19
  • 521× gelesen

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 982× gelesen
  •  11
  •  2

30-Minuten-Takt gefordert

Marzahn. Der Umweltausschuss der Bezirksverordnetenversammlung unterstützt die Forderung nach einen 30-Minuten-Takt bei der Regionalbahn zwischen Werneuchen und Ostkreuz. Die Linksfraktion hatte den Antrag gestellt, dass sich das Bezirksamt dafür beim Land Brandenburg und dem Landkreis Barnim einsetzt. Die RB 25 verkehrt momentan einmal in der Stunde. Ein 30-Minuten-Takt würde Ahrensfelde und Marzahn-Nord vom Autoverkehr entlasten. hari

  • Marzahn
  • 27.09.19
  • 63× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.