Alten Lack vorher anrauen

Vor dem Streichen sollten Heimwerker den Lack alter Holzmöbel anschleifen, damit der neue Anstrich gut haftet. Das empfiehlt die Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln. Dabei sollten sie nur über größere Flächen mit einem Schleifgerät fahren. Kleine und geschwungene Teile werden besser von Hand bearbeitet - so kommt man in alle Ecken. Das Schleifpapier sollte eine 120er bis 150er Körnung haben, damit auch feine Holzfasern entfernt werden. Bevor der Lack auf das Holz kommt, müssen die Heimwerker dieses gründlich von Schleifresten befreien. Zum Lackieren von zum Beispiel einer Holzbank eigne sich ein wasserbasierter, schnell trocknender und leicht zu verarbeitender Acryllack. Für so einen Lack wird am besten ein Pinsel mit Borsten aus Kunststoff verwendet. Für Lacke aus Kunstharz sind hingegen Pinsel mit Naturborsten besser. Größere Flächen lassen sich mit einer Nylonrolle mit einer Florhöhe von vier bis sechs Millimetern gut lackieren.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.