Daunenkissen aufschütteln

Kissen und Decken mit Daunen und Federn lassen sich bei trockenem Wetter am offenen Fenster aufschütteln und lüften. Das lockert die Füllung. Und die Feuchtigkeit, die nachts in die Kissen und Decken gezogen ist, wird abtransportiert, erklärt der Verband der Deutschen Daunen- und Federnindustrie in Mainz. Ausklopfen oder Absaugen sollte man Daunen- und Federbetten aber besser nicht. Auch sollten sie nicht in der prallen Sonne liegen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.