Stehleiter nicht anlehnen

Eine Stehleiter wie eine Anlegeleiter an eine Wand zu lehnen, kann gefährlich werden: So hat sie wenig Halt und kann leicht wegrutschen. Wer oben steht, kann sich bei einem Sturz verletzen. Darauf weisen der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover (GUVH) und die Landesunfallkasse Niedersachsen (LUKN) hin. Stehleitern sollten immer komplett aufgeklappt sein und auf einem ebenen Boden stehen. Praktisch für die Arbeit auf der Leiter sind Umhängetaschen oder Schürzen, in denen Glühbirnen, Pinsel oder Werkzeug Platz haben. Dann bleibt im Notfall eine Hand zum Festhalten frei, raten GUVH und LUKN. Maximal etwa zehn Kilogramm sollten die Gegenstände wiegen, die Verbraucher mit nach oben auf die Leiter nehmen. Sie können sonst Unfälle ebenfalls begünstigen. Zur Sicherheit sollte die Arbeit auf der Leiter nach zwei Stunden unterbrochen und eine Pause eingelegt werden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.