Vor dem Verlegen akklimatisieren lassen

Vor dem Verlegen von Fertigparkett oder Dielen geben Heimwerker Holz am besten ausreichend Gelegenheit, sich zu akklimatisieren.

Es sollte einige Zeit unter den gleichen Bedingungen lagern, die bei der späteren Nutzung vorherrschen. Denn Holz kann sich unter dem Einfluss von Luftfeuchtigkeit ausdehnen oder zusammenziehen, erklärt Peter Birkholz, Experte und Fachbuchautor für die Stiftung Warentest.

"In einer Wohnung beträgt die relative Luftfeuchtigkeit während der Heizperiode beispielsweise 60 Prozent, im Sommer dagegen womöglich 80 Prozent", erklärt Birkholz. "Ein gewachsenes Holzbrett von einem Meter Länge und 20 Zentimetern Breite würde sich unter diesem Einfluss um circa vier Millimeter verlängern, aber auch um den gleichen Betrag verbreitern."

Beim Verlegen sollten auch ausreichende Abstände zu den Wänden eingehalten werden, um dem Holz die Gelegenheit zur Ausdehnung zu geben. "Stieße es auf Widerstand, würde sich der Bodenbelag aufwölben und reißen", erläutert der Fachbuchautor. "Rechnen Sie im Innenbereich mit mindestens zwei Millimetern Wandabstand pro Meter verlegter Länge nach beiden Seiten, quer zur Wuchsrichtung etwa das Fünffache."


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.