Staatsoper ist wieder rosarot

Berlin: Staatsoper | Mitte. Das Baugerüst ist weg, die Fassade der sanierten Staatsoper Unter den Linden erstrahlt frisch renoviert in Rosarot. Am Giebel prangt die lateinische goldene Inschrift zu Ehren Friedrichs des Großen. Das imposante Gebäude soll nach siebenjähriger Bauzeit am 3. Oktober wiedereröffnet werden. Die Staatsoper macht aber nach ein paar Vorstellungen am 7. Oktober wieder zu, damit die Bauleute den Rest fertigmachen können. Der reguläre Spielbetrieb soll dann am 7. Dezember, dem 275. Jubiläum der Eröffnung des Opernhauses, starten. Das Ensemble, das seit Sanierungsbeginn 2010 die Bühne im Schillertheater nutzt, zieht derzeit zurück ins Stammhaus. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.