Mitte - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Das Alberts ist seit August geschlossen. Vor der Tür tobt der Umbau der Karl-Marx-Allee.
6 Bilder

Kneipensterben an der Karl-Marx-Allee
Mit dem Alberts schließt das letzte Restaurant in den Pavillons

Das Alberts im Pavillon der legendären Mokka-Milch-Eisbar neben dem Kino International ist Geschichte. Anwohner ärgern sich über das Kneipensterben. Ralf Rohrlach wollte gerade Plätze für den Brunch bestellen, doch die Türen vom Alberts in der Karl-Marx-Allee 35 waren zu. Im Schaufenster und mittlerweile auch auf der Internetseite des Restaurants steht: „Aus, Schluss und vorbei. Nach 26 Jahren schließt das Alberts Berlin für immer seine Türen“. Nach der Schließung der Bar Babette gegenüber...

  • Mitte
  • 13.08.19
  • 591× gelesen
Schon wieder Baustelle. Ins Rathausfoyer ist am 2. August erneut Wasser gelaufen.
3 Bilder

Wasserspiele im Rathaus
Das Bürogebäude ist erneut bei Regen überflutet worden

Im Rathaus Mitte in der Karl-Marx-Allee 31 gibt es ein rätselhaftes Regenproblem. Trotz umfangreicher Sanierung der Entwässerungsleitungen im Gebäude ist beim Regen am 2. August Wasser eingedrungen und von der Foyerdecke geplätschert. „Ihr lacht über die Kabel vom #BER? Dann schaut erstmal ins Rathaus #Mitte! Nein, hier gab es kein #Erdbeben, es hat wieder mal nur in Mitte geregnet“, twittert der Grünen-Bezirksverordnete Taylan Kurt und dazu drei Fotos. Aufgequollener Parkettfußboden,...

  • Mitte
  • 09.08.19
  • 137× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 176× gelesen
Die Front des Kultkinos ist saniert. Auch vor dem legendären Filmpalast wird gebaut.
2 Bilder

Kultkino im neuen Glanz
Fassadensanierung am Kino International beendet

Der große Schriftzug leuchtet wieder golden: Die Yorck Kinogruppe, zu der das legendäre Kino International seit 1992 gehört, hat die Kinofront sanieren lassen. Ein riesiges handbemaltes Kinoplakat zum neuesten Tarantino-Film prangt an der Südfassade. Diese Plakatkunst war schon immer das Aushängeschild des Defa-Premierenkinos und wird es auch bleiben, wie Katja Schubert von der Yorck-Gruppe sagt. In den vergangenen Wochen wurde die Kinofront denkmalgerecht saniert. Der riesige Schriftzug...

  • Mitte
  • 08.08.19
  • 508× gelesen
  •  1
Für das Nikolaiviertel soll jetzt eine Quartiersvision entwickelt werden.

Visionen für das Nikolaiviertel
Bezirk startet Fragebogenaktion zur zukünftigen Entwicklung des denkmalgeschützten Kiezes

Bis Anfang 2020 will das Bezirksamt eine Quartiersvision für das Wohn- und Geschäftsviertel rund um die mittelalterliche Nikolaikirche entwickeln. Anwohner, Gewerbetreibende und Interessierte werden bis Mitte September zu ihren Wünschen befragt, die in vertiefende Workshops einfließen. Seit Jahren gibt es Diskussionen und Streit darüber, was im historischen Nikolaiviertel möglich ist. Ein Beispiel ist der gescheiterte Versuch der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM), der fast alle Gebäude im...

  • Mitte
  • 31.07.19
  • 153× gelesen

Ausstellung verlängert

Mitte. Die Ausstellung zum Modellprojekt Haus der Statistik wird wegen großer Nachfrage bis Ende August verlängert. Sie informiert seit 7. Juni im Pavillon in der Karl-Marx-Allee 1 über die Zukunftspläne und das innovative Modell kooperativer Stadtentwicklung. Seit 2015 wurden Pläne für die Nutzung der Büroruinen in einem städtebaulichen Werkstattverfahren entwickelt. Das brachliegende Areal an der Otto-Braun-Straße wird in den kommenden Jahren zum Modellquartier in Mitte mit neuen Wohnhäusern...

  • Mitte
  • 24.07.19
  • 95× gelesen
Die Fetzen flattern im Sommerwind: Rest-Attrappe der simulierten Bauakademie am historischen Ort. Links: Auswärtiges Amt, rechts Baustellenzaun Humboldt Forum. 20.7.2019
5 Bilder

Reißt das Gerüst endlich weg und baut das Gebäude wieder auf!
Fetzen flattern im Sommerwind. Karl Friedrich Schinkels Bauakademie!

In der an Französisch Buchholz angrenzenden Beuthstraße, liegt in Niederschönhausen die “Schinkel-Veranda” des ehemaligen „Schweizerhauses“ - ein repräsentatives “Kammerstück” klassizistischer Gestaltungskunst Karl Friedrich Schinkels für Bankdirektor Brose gebaut (LDA). Und am Werderschen Markt in der historischen Mitte wird die „So viel Schinkel wie möglich-Bauakademie“ ‚wieder’errichtet. Schinkels Baukunst vermissen wir hier im Norden Berlins schmerzlich. Den Lustgartenomnibus, mit dem...

  • Mitte
  • 22.07.19
  • 958× gelesen
  •  1
Die James-Simon-Galerie an der Bodestraße ist das moderne Eingangsgebäude der Museumsinsel.
11 Bilder

Ehrung für Berlins größten Mäzen
Mit der James-Simon-Galerie wird ein imposantes Eingangsgebäude zur Museumsinsel eröffnet

Nach zehn Jahren Bauzeit und mit Baukosten von 134 Millionen Euro fast doppelt so teuer wie anfangs geplant, eröffnet am 13. Juli das vom britischen Stararchitekten David Chipperfield entworfene Empfangsgebäude der Museumsinsel – die James-Simon-Galerie. Er war der größte Kunstmäzen Berlins und hat den Berliner Museen Gemälde, Skulpturen und Grabungsfunde geschenkt. Zehn Sammlungen der Staatlichen Museen wären ohne Simons Kunstschätze nicht das, was sie sind, wie Generaldirektor Michael...

  • Mitte
  • 11.07.19
  • 247× gelesen
Westlich des bestehenden Bundesratsgebäudes entsteht nach den Plänen von Max Dudler Architekten ein Anbau.

Rollenspiele im Bundesrat
Jugendliche können im neuen Besucherzentrum Politik erleben

Am historischen Leipziger Platz verschwindet die letzte Baulücke. Bis 2024 bekommt das historische Bundesratsgebäude einen modernen Anbau für Büros und Besucherzentrum. Dort gibt es zukünftig auch einen Saal für Rollenspiele, in dem vor allem junge Besucher bei „eigenen“ Politsitzungen das System und die Arbeitsweise der Länderkammer erleben können. Nach dem symbolischen Spatenstich im Juni suchen jetzt Bombenexperten das Baugrundstück nach Munition ab, bevor Anfang 2020 Bagger die Baugrube...

  • Mitte
  • 06.07.19
  • 224× gelesen
Das Grandaire am Alexanderplatz wird direkt an das Alexa-Einkaufszentrum angebaut.
2 Bilder

Luxuswohnen am Alex
Richtfest für Wohnhochhaus „Grandaire“

Gemeinsam mit Senatsbaudirektorin Regula Lüscher haben die Investoren Richtfest für „das erste neue Wohnhochhaus am Berliner Alexanderplatz seit mehr als 30 Jahren“ gefeiert, wie es in den PR-Unterlagen überall heißt. Die letzten Wohnhochhäuser vor der Wende waren wohl die 18-Geschosser an der Jannowitzbrücke, auf die sich die Aussage bezieht. Doch der 65 Meter hohe Neubau, der direkt an der Voltairestraße an das Alexa-Einkaufszentrum angrenzt, hat mit dem DDR-Plattenbau WHH GT 18 nicht viel...

  • Mitte
  • 04.07.19
  • 252× gelesen
Noch viele Baustellen: Das Humboldt Forum eröffnet ab 2020.
2 Bilder

Stiftungsrat nennt neuen Termin
Humboldt Forum öffnet Ende 2020

Der Stiftungsrat der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss (SHF) hat nach seiner Sitzung am 26. Juni einen neuen Eröffnungstermin für das Schloss genannt. Ursprünglich sollte das Humboldt Forum Ende dieses Jahres und damit noch im Humboldtjahr 2019 eröffnet werden. Nach der Mitte Juni überraschend angekündigten Verschiebung macht Kulturstaatsministerin und Stiftungsratsvorsitzende Monika Grütters (CDU) jetzt Druck auf das für den Bau zuständige Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung...

  • Mitte
  • 28.06.19
  • 206× gelesen

Regen läuft ins Foyer
Rathaus nicht ganz dicht

Nach dem Wasserschaden im Sommer 2018 ist im Juni erneut Wasser in das Rathaus Mitte eingedrungen und von der Foyerdecke geplätschert. Monatelang standen die Gerüste mitten im Foyer des Rathauses Mitte in der Karl-Marx-Allee 33. Nach einem Wassereinbruch Ende August 2018 hatte die Firma Union Investment Real Estate als Hauseigentümerin die waagerecht in der Decke verlaufenden Entwässerungsleitungen auf allen Etagen erneut. Doch der Defekt diesmal betraf die senkrecht verlaufenden Rohre, die...

  • Mitte
  • 25.06.19
  • 126× gelesen
Noch blühen Wildwiesen auf den Brachen zwischen Bernauer Straße und dem ehemaligen Postenweg der Grenzer, der als Teil der Mauergedenkstätte nicht bebaut werden darf.
2 Bilder

Wohnungen im Todesstreifen
WBF kauft letzte Mauergrundstücke an der Bernauer Straße

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) verkauft zwei noch freie Baufelder an der Bernauer Straße 26 sowie 33, 34, 35 und der Ruppiner Straße 40 an die Wohnungsbaugesellschaft Friedrichshain (WBF). Die Grundstücke liegen auf dem ehemaligen Mauerstreifen zwischen Brunnenstraße und Ruppiner Straße. Dort, an der Bernauer Straße, wurden einst für den Mauerbau alle Häuser abgerissen. Auf diesem Abschnitt im einstigen Todesstreifen stehen bereits zwei Neubauten. Die Wohnungsbaugesellschaft...

  • Mitte
  • 14.06.19
  • 456× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.021× gelesen
  •  3
  •  2
HOW LONG IS NOW: Der berühmte Spruch prangt jetzt an der Fassade des WBM-Neubaus Friedenstraße 90.
4 Bilder

Tacheles-Spruch gibt's jetzt zweimal
Kunstwerk prangt am WBM-Neubau in Friedrichshain

Das riesige Wandgemälde an der Tacheles-Ruine an der Oranienburger Straße ist weltbekannt und beliebtes Fotomotiv bei Touristen seit mittlerweile 13 Jahren. HOW LONG IS NOW steht seit 2006 an der Brandwand der Tacheles-Ruine an der Oranienburger Straße. 14 mal 12 Meter groß prangt die philosophische Frage an dem berühmten Kunsthaus. Wie lange ist jetzt? Für das Wandbild am Tacheles kann man die Frage klar beantworten. Nicht mehr lange. Denn in den kommenden Monaten verschwindet der...

  • Mitte
  • 06.06.19
  • 508× gelesen
Das alte Wehr unter der Mühlendammbrücke kommt weg und wird inklusive einer neuen Fischtreppe 200 Meter östlich direkt neben der Mühlendammschleuse neu gebaut.
4 Bilder

Fischtreppe an der Fischerinsel
Wasserstraßen-Neubauamt baut neues Wehr am Mühlendamm

Direkt neben der Mühlendammschleuse soll ein neues Wehr gebaut werden. Für das angrenzende Hochhaus auf der Fischerinsel wird es dann lauter. Im Bezirksamt Mitte liegen noch bis 20. Juni die sogenannten Planfeststellungsunterlagen für das Bauvorhaben „Herstellung der Ökologischen Durchgängigkeit einschließlich Ersatzneubau des Wehres Mühlendamm, Spree-Oder-Wasserstraße (SOW) - km 0,020 bis km 0,310“ aus. Die Anwohner haben in dieser Zeit die Gelegenheit, Einsprüche einzulegen. Denn der Bau...

  • Mitte
  • 28.05.19
  • 409× gelesen

Neues Dach für Schillerpark-Schule

Wedding. Die Schule am Schillerpark an der Ofener Straße hat jetzt ein neues Dach. Die komplette Sanierung hat 1,65 Millionen Euro gekostet, wie Schulstadtrat Carsten Spallek (CDU) mitteilt. Beim Neubau der schadhaften Dachkonstruktion mussten auch giftige Schadstoffe entfernt werden. Zudem wurde eine Geschossdeckendämmung eingebracht und die Elektrik im Dachraum erneuert. DJ

  • Mitte
  • 20.05.19
  • 29× gelesen
Gebäude der Druckerei in der Schmidstr.

Verdichtung
Verdichtung im Heinrich-Heine-Block - Schmidstr. 6

Sie kennen die ehemalige Druckerei in der Schmidstr. in Mitte? Gelegen zwischen vier Kinder- und Jugendeinrichtungen, zahlreichen Spielplätzen?  Dort plante der Bezirk Mitte ein Stadtteilzentrum. Doch wie beim Rundgang durch das Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt kürzlich zu erfahren war, hat der Grundstücksteigentümer nicht an den Bezirk verkauft, so dass aus diesem guten Plan nichts wird.  Was heißt das für uns Bewohner des Heinrich-Heine-Blocks?  Keine Bürgerbeteiligung beim Bau...

  • Mitte
  • 16.05.19
  • 268× gelesen
Auch einen Rundgang durch die nördliche Luisenstadt gibt es zum Tag der Städtebauförderung.

Promenadenworkshop und Nachbarschaftsfest
13 Veranstaltungen zum fünften Tag der Städtebauförderung

Am 11. Mai findet wieder der Tag der Städtebauförderung statt. Unter dem Motto „Berlin gestalten“ gibt es insgesamt 52 Veranstaltungen in elf Bezirken. Mitte feiert an 13 Orten. In mittlerweile 78 Gebieten in Berlin werden Projekte aus dem Städtebauförderprogramm finanziert. Rund 135 Millionen Euro pumpen Land, Bund und EU in die Kieze, um die Infrastruktur zu verbessern. Am 11. Mai können sich Besucher bei Nachbarschaftsfesten, Baustellenführungen und Mitmachworkshops informieren, was im...

  • Mitte
  • 05.05.19
  • 208× gelesen
  •  1
Der Spielplatz am Nordbahnhof soll saniert werden.

Eine halbe Million verschenkt
Wegen zu wenig Personal kann Bezirk Sondergelder für Spielplätze nicht verbauen

Das Bezirksamt hat exakt 516.700 Euro aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP) zurückgegeben. Der Grund: Es fehlen Planer und Bauleiter im Straßen- und Grünflächenamt (SGA), um die zugewiesenen Extragelder auch zu verbauen. Das geht aus der Antwort von Jugendstadträtin Ramona Reiser (Linke) auf eine Anfrage der AfD-Verordneten Sabine Schüler hervor. Demnach standen dem Bezirk aus dem Senatssonderprogramm für 2019 insgesamt 2 469 800 Euro zur Verfügung. Die Bezirksplaner haben...

  • Mitte
  • 03.05.19
  • 247× gelesen
Die Spielinsel am Nordbahnhof mit Leuchtturm, Hängebrücken und Kletternetzen wurde 2012 eröffnet. Jetzt soll der Platz für 360 000 Euro neugestaltet werden.

Extra-Million für zehn Spielplätze
Im kommenden Herbst wird saniert – wenn der Bezirk Firmen findet

Insgesamt 25 Millionen Euro bekommen die Bezirke in diesem Jahr aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP). Das Problem ist, die Extra-Millionen auch verbauen zu können. Seit 2014 pumpt der Senat jährlich zehn Millionen zusätzlich aus dem KSSP in die Bezirke. Rund eine Million bekommt Mitte, um zusätzlich zu seinem normalen Unterhaltungsetat aus dem Bezirkshaushalt (etwa 350 000 Euro jährlich) die Spielplätze in Schuss zu halten. Das Abgeordnetenhaus hat für den Doppelhaushalt...

  • Mitte
  • 24.04.19
  • 195× gelesen

Vier Millionen Euro für die Schlossfreiheit
Bund fördert Treppe zum Spreekanal für Flussbad-Projekt

Für eine Freitreppe an der Schlossfreiheit als Sitzstufenanlage für das geplante Flussbad Berlin im Spreekanal gibt der Bund 3,8 Millionen Euro aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Die Freitreppe Schlossfreiheit ist eins von drei Projekten, die insgesamt mit 8,8 Millionen Euro in Berlin gefördert werden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hatte für den Wettbewerb fünf Vorhaben eingereicht. Deutschlandweit wurden aus 118 Bewerbungen 35 Projekte ausgewählt,...

  • Mitte
  • 15.04.19
  • 378× gelesen

Ideenwerkstatt zum Hegelplatz

Mitte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Straßen- und Grünflächenamt wollen den Hegelplatz zwischen Dorotheenstraße und Georgenstraße neu gestalten. Dazu soll ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden. Der Platz soll neue „Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten“ bekommen. Das Geld kommt aus dem Plätzeprogramm des Senats und vom Bezirksamt. Im Vorfeld des Wettbewerbs sollen Ideen für die Umgestaltung des Platzes gesammelt werden. Dazu findet am 16. April von 15 bis 16.30...

  • Mitte
  • 08.04.19
  • 118× gelesen
Auf der südlichen Brunnenstraße vor dem Polizeirevier verlegt die BVG neue Tramgleise.

Neue Gleise am Weinbergspark
Brunnenstraße ist bis 15. April Baustelle

Die Brunnenstraße ist zwischen Veteranenstraße und Torstraße für den Verkehr gesperrt. Als Einbahnstraße kann man auf diesem Abschnitt nur in Richtung Norden fahren. Staufalle Invalidenstraße. Weil die BVG die Gleise auf der Brunnen- und der Invalidenstraße erneuert, kann man bis 15. April nicht mehr in die Brunnenstraße abbiegen. Der Verkehr wird über die Ackerstraße Richtung Süden umgeleitet. Die Straße ist in dieser Zeit Einbahnstraße. Zweite-Reihe-Parker und Lieferverkehr verstopfen das...

  • Mitte
  • 03.04.19
  • 443× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.