Medizinische Comics

Berlin: Medizinhistorisches Museum | Mitte. Eine außergewöhnliche Ausstellung ist ab sofort im Medizinhistorischen Museum der Charité, Charitéplatz 1, zu sehen. Dort werden bis März 2018 Comics gezeigt, in denen Krankheiten wie Alzheimer oder Depressionen thematisiert werden. Außerdem beschäftigen sich die Comics damit, wie Betroffene mit den Diagnosen umgehen und wie sich ihr Leben dadurch verändert. Die Ausstellung ist, außer montags, täglich von 10 bis 17 Uhr, mittwochs und sonnabends bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt neun, ermäßigt vier Euro. Weitere Informationen zur Ausstellung „SICK! – Kranksein im Comic“ finden Sie auf http://asurl.de/13l0. PH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.