Textilien und Umweltschutz

Siegel kennzeichnen nicht nur Lebensmittel. Auch beim Kauf von Klamotten können sich Verbraucher an Zertifikaten orientieren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg hin. Verfügt ein Textilstück zum Beispiel über das IVN-Best-Siegel des Internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft, bedeutet dies, dass es zu 100 Prozent aus Naturfasern besteht. Außerdem werden sowohl ökologische als auch soziale Kriterien bei der Herstellung berücksichtigt. Das Blaue-Engel-Siegel ist ein staatliches Umweltzeichen und steht zum Beispiel für die Einhaltung von Grenzwerten beim Einsatz von Chemikalien.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.