Aktive Minipausen

Um sich nicht dauerhaft gehetzt zu fühlen, sind ein bis zwei "aktive Minipausen" pro Tag sinnvoll. Uschi Moriabadi von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement empfiehlt folgende Übung: Sich am offenen Fenster oder im Freien aufrecht hinstellen, Augen schließen und bewusst Umgebungsgeräusche wahrnehmen. Dann hebt man die Arme über die Seite nach oben, atmet langsam und tief ein. Beim Ausatmen senken sich die Arme ganz langsam wieder nach unten. Das Ganze dreimal wiederholen. Erst ganz zum Schluss die Augen wieder öffnen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden