Bewegungsmuffel sterben früher

Wer sich regelmäßig bewegt, verlängert sein Leben. Denn Menschen, die 1700 Schritte am Tag in mindestens zehnminütigen Stücken zurücklegen, sterben später als andere, die nicht regelmäßig aktiv sind. Werden gut 3000 Schritte zurückgelegt, sinkt das Risiko sogar noch weiter. Darauf weist Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln hin. Die Treppe statt des Aufzugs zu nehmen oder auf das Fahrrad statt in das Auto zu steigen sind einfache Möglichkeiten, sich mehr zu bewegen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.