Hörvermögen von Kindern

Ob ihr Kind gut hört, erkennen Eltern an bestimmten Anzeichen. Um Hörschädigungen rechtzeitig behandeln zu können, sollten Eltern bei Bedenken so schnell wie möglich einen Arzt einschalten. Das rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln. So sollten Kinder im Alter von zwei bis drei Monaten auf ein Geräusch reagieren, indem sie den Kopf in diese Richtung drehen. Mit sechs Monaten sollte das Kind bei entfernten Geräuschen wie Türklingel und Telefon aufmerksam werden und mehrere Laute plappern können. Auch die Aussprache ist ein gutes Indiz für das Hörvermögen des Kindes. Spricht es mit vier, fünf Jahren schlecht, kann das auf eine Hörstörung hinweisen. Rund um das Thema Schwerhörigkeit informiert die speziell für Kinder und Jugendliche konzipierte Website www.earaction.de.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden