Leben nach dem Wetter

Wenn das Wetter umschlägt oder die Temperaturen von Tag zu Tag um einige Grade schwanken, fühlt sich manch einer ganz schön schlapp. Der Körper braucht dann genug Zeit, um sich anzupassen. Man sollte alles etwas langsamer angehen, rät Thomas Aßmann vom Deutschen Hausärzteverband. Sich auch mal hängen lassen, wenn man sich nicht gut fühlt, sei durchaus in Ordnung. Besonders vorsichtig sollten bei Wetterumschwüngen Menschen mit Rheuma, Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein. Informationen des Deutschen Wetterdienstes zur Wetterfühligkeit unter http://asurl.de/mq.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden