Mit Hanteln gegen Rheuma

Bei der Rheumaerkrankung Morbus Bechterew sind die Schmerzen nach Ruhephasen besonders stark. Durch Bewegung lassen sie etwas nach. Um diesen Effekt dauerhaft zu vergrößern, empfiehlt der Berufsverband Deutscher Rheumatologen in Bad Aibling, nicht nur Aquagymnastik. Auch ein sogenanntes progressives Bewegungstraining mit Hanteln auf einem Gymnastikball könne helfen. Der Verband beruft sich auf eine neue Studie, wonach diese Art der Aktivität Patienten beweglicher macht sowie Funktion und Kraft ihrer Muskeln verbessert. Morbus-Bechterew-Patienten haben chronische Schmerzen, die mittleren und unteren Gelenke ihrer Wirbelsäule versteifen sich immer mehr.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.