Peeling darf nicht zu rau sein

Ein Peeling sollte nicht zu grobe Körner haben und nur alle zwei bis drei Tage angewendet werden. Sonst raut es die Haut zu sehr auf, erläutert Katharina Baur, Dozentin an der Berufsfachschule für Kosmetik Norkauer in München. Es gebe spezielle Peelings, die auch sanft genug für die Behandlung im Gesicht sind, etwa bei eingewachsenen Barthaaren von Männern.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.