Bewerbung über Internet

Online-Bewerbungen sollten Jobsuchende zum Korrekturlesen immer ausdrucken. Denn am Bildschirm finden viele die Flüchtigkeitsfehler nicht, so der Karriereberater Josef Albers aus Köln. Außerdem rät er dazu, dass ein Dritter die Unterlagen durchliest. Denn der Verfasser erkenne in der Regel nicht, wenn Formulierungen nicht gelungen seien. Gut sei auch, zwischen dem Erstellen und dem Verschicken der Bewerbung mindestens eine Nacht zu warten. Oft sehe man am nächsten Morgen besser, an welchen Stellen noch einmal nachgebessert werden muss.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden