Fortbildungen für Ältere

Deutsche Unternehmen bieten nur selten Weiterbildungen für ältere Mitarbeiter an. Das ergibt sich aus einer GfK-Studie, für die 3107 über 50-jährige Beschäftigte und 393 Personaler befragt wurden. Darauf weist das Institut der deutschen Wirtschaft hin. Nur in jedem siebten Betrieb (14 Prozent) gibt es demnach Fortbildungen für Ältere. Dabei halten 70 Prozent von ihnen solche Angebote für wichtig oder sehr wichtig. Viele Personaler halten Ältere laut der Umfrage für weniger engagiert, wenn es um Fortbildungen geht. Die Hälfte (52 Prozent) der befragten Arbeitgeber meint, dass ältere Mitarbeiter nicht so lernbereit sind wie Jüngere. Außerdem gelten Ältere oft als nicht so flexibel: 70 Prozent der Personaler denken, dass Mitarbeiter über 50 länger brauchen als Jüngere, um sich auf neue Arbeitsabläufe oder Technik einzustellen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden