Keine Details zu den Kindern

Viele junge Eltern überlegen, ihre Kinder in den Bewerbungsunterlagen zu verschweigen. Sie erhoffen sich davon, so eher zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. "Ich rate davon allerdings ab", sagt die Bewerbungstrainerin Sabine Neumaier aus Berlin. Wenn Bewerber erst im Gespräch von ihnen erzählen, mache das unter Umständen keinen guten Eindruck. Der Arbeitgeber könnte sich getäuscht fühlen. Sie empfiehlt jungen Eltern allerdings, im Lebenslauf keine Angabe zum Kindesalter zu machen. "Sind die Kinder noch sehr klein, schreckt das viele Arbeitgeber", so Neumaier. Denn Kleinkinder seien oft krank. Ist der Nachwuchs dagegen schon im Teenager-Alter, dürfe das ruhig angegeben werden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden