125 Jahre Galenus-Apotheke in Mitte

Das Buch "Luft zum Atmen" ist erhältlich in der Galenus-Apotheke.
Auf dem Weg von der 1888 gegründeten Kaiser-Friedrich-Apotheke zur heutigen Galenus-Apotheke liegen nicht nur die 1951 erfolgte Umbenennung, sondern 125 Jahre wechselvoller deutscher und Berliner Geschichte. Die Galenus-Apotheke spiegelt auch die Entwicklung einer ganzen Branche mit allen Höhen und Tiefen, die das späte 19. und vor allem 20. Jahrhundert prägten. So hat sich der Betrieb grundsätzlich gewandelt von der ausschließlichen Herstellung von Arzneimitteln in der Apotheke zur Abgabe und Beratung industriell gefertigter Medikamente. Und doch blieb die Herstellung, insbesondere auch von medizintechnischen Apparaten zur Inhalation ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Galenus-Apotheke. Es ist sehr eindrucksvoll zu verfolgen, wie Apothekenbesitzer und Mitarbeiterinnen immer wieder versucht haben, sich den Herausforderungen der Zeit zu stellen und neue Wege zu gehen.Anke Grabow, die heutige Inhaberin der Apotheke, hat in jahrelanger Arbeit viele Mosaiksteine der Geschichte ihrer Apotheke zusammengetragen - und erzählt auch von den schwierigen Zeiten der ehemals jüdischen Besitzer, Krieg, Teilung und Nachwendezeit. Es ist ein Buch entstanden, in dem auch die geschriebenen Lebenserinnerungen und Gespräche mit Zeitzeugen Platz finden. Über die Geschichte der Apotheke, die so verwoben ist mit dem Kiez der Friedrich-Wilhelm-Stadt, freuen sich die Mitarbeiterinnen mit Menschen ins Gespräch zu kommen und Erinnerungen zu wecken.

Das Buch "Luft zum Atmen" ist erhältlich in der Galenus-Apotheke oder über unsere Webseite www.galenus-berlin.de (ISBN 978-3-86408-149-1).

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden