Außendienst übt Abwehrtechnik

Mitte. Im Ordnungsamt Mitte gibt es für die Außendienstmitarbeiter wöchentlich einen Kurs in Selbstverteidigung. Das teilt der zuständige Stadtrat Carsten Spallek (CDU) auf eine Anfrage der SPD-Fraktion in der BVV mit. Ein in Kampftechniken ausgebildeter Mitarbeiter gebe auf freiwilliger Basis Trainingsstunden zu Abwehrtechniken für die Kiezstreifen und Parkraumüberwacher. Die Teilnahme an dem Kurs ist freiwillig. Laut Spallek nutzen etwa zehn Mitarbeiter das Angebot. Hintergrund ist, dass die Kontrolleure bei ihrer Arbeit oft verbal oder zuweilen sogar körperlich angegriffen werden. 2013 wurden von den Ordnungsamtskollegen 13 Strafanzeigen gestellt. In einem Fall wurde das Verfahren mit der Auflage zur gemeinnützigen Arbeit eingestellt. Nur einmal wurde ein Täter zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.