Ehrenamtliche helfen jungen Familien nach der Geburt

In der Fröbel-Kita in der Borsigstraße leiten Stefanie Frischholz (links) und Roswitha Ullmer einen neuen wellcome-Standort. (Foto: wellcome gGmbH)

Mitte. Die Initiative wellcome der Hamburger wellcome gGmbH bietet jetzt auch Hilfe für junge Familien im Fröbel-Kindergarten "mittendrin" in der Borsigstraße 32/33.

Ein Baby verändert komplett das Leben. Besonders für junge Mütter ist der 24-Stunden-Job sehr anstrengend. Alles kein Problem, wenn man ein funktionierendes Netzwerk hat, auf das man sich verlassen kann und das auch mal einspringt: Der Partner, Oma, Opa, Freunde. Fehlt das alles, kann der Babyjob schnell zum Dauerstress werden. Seit 2002 vermittelt die Initiative wellcome ein praktisches Hilfsangebot für Familien nach der Geburt. Sogenannte wellcome-Teams unterstützen Familien mit Babys unmittelbar nach der Geburt. Die Ehrenamtlichen, meist ältere Damen, stehen den Müttern mit praktischer Hilfe zur Seite. Ein bis zwei Mal pro Woche besuchen sie für ein paar Stunden die Familien und helfen, wo sie können. Sie geben Ratschläge oder gehen auch mit dem Säugling spazieren, damit Mama mal ausspannen oder zum Friseur gehen kann.

210 wellcome-Teams mit bundesweit über 3000 wellcome Engeln, wie die Ehrenamtlichen heißen, gibt es mittlerweile. Der Standort im Fröbel-Kindergarten ist der 17. in Berlin. Kita-Leiterin Stefanie Frischholz ist gleichzeitig wellcome-Koordinatorin. In der soeben eröffneten wellcome-Stelle hat bereits eine Familie um Unterstützung angefragt. "Der Vater arbeitet außerhalb, die Mutter ist allein und es ist ihr erstes Kind", sagt Stefanie Frischholz. Einen Engel, der die Frau unterstützen möchte, hat sie auch schon gefunden. Besonders in Mitte gebe es viele Familien, die kein Netzwerk haben, so Frischholz. Auch in ihrem Kindergarten sind die meisten Eltern der 180 Kinder keine Berliner und auf sich allein gestellt.

Die Fröbel-Gruppe als Träger von über 100 Kindergärten, Horten und Familienberatungsstellen in Deutschland will Familien mit der wellcome-Kooperation unterstützen. Es gebe auch etliche größere Firmen die mit dem Kindergarten in der Borsigstraße Verträge haben, um ihren Mitarbeitern Kitaplätze zu garantieren. Das wellcome-Team der Kita "mittendrin" sucht noch Ehrenamtliche, die ein Baby betreuen, mit den Geschwisterkindern etwas unternehmen oder einfach mal zuhören möchten.

Informationen gibt es im Fröbel-Kindergarten bei den wellcome-Koordinatoren Stefanie Frischholz, 28 50 08 56 und Roswitha Ulmer, 29 66 96 96), per E-Mail mittendrin-berlin@froebel-gruppe.de oder im Internet www.wellcome-online.de.

Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden