Herbst-Aktion für Fahrradfahrer

Auf die Bremsen kommt es vor allem an. (Foto: KEN)

Mitte. Der Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Berlin (ADFC) lädt wieder zu einem kostenlosen Fahrrad-Check ein.

Am 12. Oktober kann man von 10 bis 17 Uhr vor dem Volkspark am Weinberg, Brunnenstraße, Ecke Veteranenstraße, sein Zweirad von erfahrenen Mechanikern auf seine Verkehrssicherheit überprüfen lassen. "Besonders jetzt, wo es wieder früher dunkel wird und die Straßen mit Laub bedeckt, feucht oder gar verschneit sind, müssen vor allem Bremsen und Licht einwandfrei funktionieren", so Bernd Zanke, Mitglied des Berliner ADFC-Landesvorstandes. Die Interessenvertretung der Fahrradfahrer bietet daher schon im vierten Jahr diesen Service an. Kleinere Mängel werden direkt vor Ort behoben. Zudem geben Fachberater Tipps, wie Radfahrer sicher durch den Großstadtverkehr kommen. Bereits im vergangenen Jahr wurden im Rahmen dieses Projekts mehr als 700 Fahrräder repariert und rund 1000 Mal Fragen zur Verkehrssicherheit beantwortet. Beim ADFC-Fahrradcheck ist auch wieder die Polizei dabei. Um Diebstähle zu erschweren, codiert sie auf Wunsch Fahrräder und stellt einen Fahrradpass aus. Dafür muss der Kaufbeleg oder ein Eigentumsnachweis für das Rad mitgebracht werden. Codierung, Reparaturen und vorhandene Ersatzteile für Bremsen und Beleuchtung sind kostenlos. Zusätzlich sind Tourenkarten und viele Informationen rund ums Radfahren erhältlich.

Die Aktion wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt.

Mehr Informationen unter www.adfc-berlin.de.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.