Schwimmen wird teurer

Berlin.Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) erhöhen zum 1. Mai die Preise in den kommunalen Schwimmbädern. Die Standardeintrittskarte kostet dann 4,50 statt bisher 4 Euro. Der ermäßigte Tarif steigt von 2,50 auf 2,80 Euro. An den Bedingungen des Super-Ferienpasses ändert sich jedoch nichts. Er wird weiterhin neun Euro kosten. Mit dem Pass kommen Kinder in den Ferien umsonst rein. Die Preiserhöhung ist die erste nach elf Jahren, wie BBB-Sprecher Matthias Oloew sagte. Die Erhöhung sei wegen der gestiegenen Energie- und Personalkosten notwendig.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.