Skulpturen in der Klosterruine

Mitte.Am 3. Mai wurde in der Ruine des Franziskaner Klosters in der Klosterstraße die Ausstellung "Herberge 2013" eröffnet. Bis November sind hier neue Arbeiten aus der Bildgießerei Marc Krepp zu sehen. Dazu gehören die bis zu vier Meter hohen Bronzeskulpturen "Großer sinkender Vogel" von Clemens Gröszer, "Aus dem Wasser Steigender" von Sabina Crzimek "Einsame Ich-Feier" von Trak Wendisch. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Ausstellungsort wird vom Förderverein Klosterruine und dem Kulturamt betrieben. Informationen im Internet unter www.klosterruine-berlin.de.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.