Tierschutztag auf der Zitadelle am 28. September

Haselhorst. Auf Einladung des Bezirksamts findet der 6. Berliner Tierschutztag am 28. September von 10 bis 14 Uhr in den Italienischen Höfen auf der Zitadelle statt. Dessen Besucher haben freien Zitadellen-Eintritt.

Neben Vorträgen und Diskussionen gibt es ein buntes Rahmenprogramm, das insbesondere auch Kinder für den Tierschutz interessieren soll. Der Tierschutztag wird um 10 Uhr von Prof. Dr. Horst Spielmann, Tierschutzbeauftragter des Landes Berlin, und Stephan Machulik (SPD), Stadtrat für Bürgerdienste und Ordnung eröffnet. Ab 10.10 Uhr stellt Diana Plange, amtliche Tierärztin und Fachtierärztin für Tierschutz im Veterinäramt Spandau, die bezirkliche Tierschutzarbeit vor. Um 11 Uhr spricht Wolfgang Apel, Präsident des Tierschutzvereins zu Berlin über Tierschutzanliegen in Berlin und darüber hinaus.Zum Rahmenprogramm gehört Mitmachtheater zum Thema. Das Berliner Artenschutzteam öffnet den Fledermauskeller, in dem die einheimischen Fledermäuse erlebt und beobachtet werden können. Eine Hundetrainerin stellt ihre Arbeit vor und beantwortet Fragen zur Hundeerziehung. Die Besucher können ihre Hunde mitbringen und Anregungen zum respektvollen Miteinander mitnehmen.

Das Forstamt Spandau präsentiert den Einsatz von Kaltblutpferden. Mitarbeiter der Forstverwaltung beantworten Fragen zu Wildtieren in der Stadt und zum Wildtiertelefon.

Die Vierfelderhof GmbH aus Gatow zeigt und erläutert, wie es gelingen kann, Kinder an den tierschutzgerechten Umgang mit Tieren heranzuführen und Wissen über Haltungsanforderungen zu vermitteln.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.