Jugend trainiert für Olympia und Paralympics vorm Aus?

Der Bund kürzt massiv die Zuwendungen für die Programme Jugend trainiert für Olympia und Jugend traniert für Paralympics. (Foto: hauptstadtsport.TV)

Berlin. Jugend trainiert für Olympia und Jugend trainiert für Paralympics: Der größte Schulsportwettbewerb der Welt steht vor dem Aus!

Der größte Schulsportwettbewerb der Welt ist in Gefahr. Die Bundesregierung will die Zuschüsse für die Programme Jugend trainiert für Olympia (JtfO) und Jugend trainiert für Paralympics (JtfP) massiv kürzen. Sie sieht die Verantwortung bei den jeweiligen Bundesländern. Jährlich nehmen bundesweit 800 000 Schüler in 19 verschiedenen Sportarten an den Wettbewerben teil. Zwei der drei Bundesfinals finden in Berlin statt. Doch nun kann alles ganz schnell dem Ende zugehen. Hauptstadtsport.TV und die Berliner Woche sind der Meinung: JtfO und JtfP dürfen nicht sterben! Die Hintergründe sehen Sie im Beitrag unter folgendem Link.


Hauptstadtsport.TV / Steffen Wunderlich
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.