Reisenebenkosten im Vergleich

Keine Frage: Urlaub kostet Geld. Flug und Hotel machen den Urlaub meist schon teuer genug. Wie sieht es mit den Reisenebenkosten aus?

In manchen europäischen Großstädten müssen Reisende auch für Pommes, Bier und Eintrittskarten deutlich tiefer in die Tasche greifen als andernorts. Das zeigt ein ADAC-Vergleich von Urlaubsnebenkosten in 20 Metropolen Europas.

Besonders teuer ist es demnach in Oslo. Der Studie zufolge kosteten 20 ausgewählte Produkte und Dienstleistungen in der norwegischen Hauptstadt 153 Euro. Ähnlich teuer waren Paris, London, Kopenhagen und Madrid. Die preiswerteste Stadt ist Belgrad in Serbien - dort kamen in der Beispielrechnung gerade einmal 41 Euro zusammen. Ebenfalls günstig sind Zagreb, Ljubljana, Prag und Budapest.

Verglichen wurden unter anderem Kosten für touristische Angebote wie einem Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr oder der Eintritt für den Zoo. Außerdem kamen Kosten für Essen und Trinken hinzu, zum Beispiel für ein Glas Bier, einen Cappuccino oder eine Portion Pommes frites. In der Kategorie Gesundheit verglichen die Tester unter anderem die Preise für Kopfschmerztabletten und Zahnpasta. Für den Vergleich waren die Tester im Mai 2014 in 20 Städten unterwegs.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.