Jeder für jeden: Die Basketballer vom Tiergarten ISC sind Meister in der 2. Regionalliga Ost

Headcoach Semra Ilhan sicherte sich mit den Basketballern vom Tiergarten ISC die Meisterschaft in der 2. Regionalliga. (Foto: Michael Nittel)
Berlin: Kurt-Tucholsky-Grundschule |

Moabit. Die Basketballer vom Tiergarten ISC haben sich am letzten Spieltag, 16. April, die Meisterschaft in der 2. Regionalliga Ost gesichert. Berliner-Woche-Reporter Michael Nittel sprach mit Trainerin Semra Ilhan über den Titelgewinn, die Gründe für den Erfolg und einen möglichen Aufstieg in die 1. Regionalliga.

Die Freude nach dem Gewinn der Meisterschaft war bestimmt riesengroß, oder?

Semra Ilhan: Ja, wir haben lange gefeiert. Wir mussten dieses letzte Spiel in Hermsdorf unbedingt gewinnen. Sonst hätte uns die BG Zehlendorf noch abgefangen. Aber wenn ich ehrlich bin, hatten ich und das Team niemals Zweifel. Wenn man eine Saison mit 21 Siegen und drei Niederlagen spielt, hat man es auch verdient.

Was zeichnet Ihre Mannschaft aus?

Semra Ilhan: Da könnte ich vieles zu sagen. Die schönsten Komplimente haben wir wohl von den gegnerischen Trainern bekommen, dem Zehlendorfer und dem Hermsdorfer Coach, immerhin unsere Konkurrenten: Wir seien eine super Truppe, die – egal wo sie hinkommt – immer großartig auftritt und in der jeder für jeden einsteht. Ich finde es toll, wenn so etwas andere über uns sagen. Hinzu kommt, dass wir ein sehr ausgeglichenes Team sind. Ich habe elf bis zwölf Spieler in meinem Kader, die in jedem anderen Team starten könnten und viel mehr Einsatzzeit bekommen würden. Sie haben alle gelernt abzugeben. Und das ist das wirklich Besondere an diesem Team. Und jeder von ihnen hat zu jeder Zeit immer Gas gegeben, weil sie ihren Sport und natürlich auch ihre Mitspieler lieben.

Sie haben sich mit dem Erringen der Meisterschaft sportlich für die 1. Regionalliga qualifiziert. Gehen Sie diesen Schritt?

Semra Ilhan: Diese Frage kann ich so kurz nach dem Saisonende noch nicht beantworten. Das muss erst mit der Mannschaft und innerhalb des Vereins besprochen werden.

Was wird für die Entscheidung ausschlaggebend sein?

Semra Ilhan: Zum einen hängt es natürlich am Geld. Zum anderen müssten wir uns nach einer neuen Heimhalle umsehen, da die Sporthalle der Kurt-Tucholsky-Schule, so glaube ich, nicht für die 1. Regionalliga geeignet ist. Hinzu kommt, dass wir wesentlich weitere Auswärtsfahrten hätten und auch häufiger trainieren müssten. Da kommt es natürlich auf die Bereitschaft der Jungs an.

Würden Sie sich persönlich den Aufstieg wünschen?

Semra Ilhan: Ich bin sehr ehrgeizig. Allein schon deshalb würde ich gern noch einmal in der 1. Regionalliga coachen. Ich müsste es mir an dieser Stelle aber auch noch mal kurz überlegen, da es für mich viel, viel mehr Arbeit bedeuten würde und ich ja auch noch einen anstrengenden Job habe. Schön wäre es aber natürlich.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.