„48 Stunden Neukölln“: Kulturfestival mit 1200 Künstlern an 250 Orten

Neukölln. Der Bezirk steht am Wochenende im Zeichen der Kunst: Vom 23. bis 25. Juni heißt es „48 Stunden Neukölln“. Rund 1200 Künstlerinnen und Künstler zeigen an mehr als 250 Orten ihre Werke. Das diesjährige Thema lautet „Schatten“.

Das Spektakel findet zum 19. Mal statt und gilt inzwischen als das größte freie Kunstfestival der Stadt. Organisiert wird es vom Verein „Kulturnetzwerk Neukölln“. Neben den teilnehmenden Kreativen öffnen auch etwa 60 Projekträume und Ateliers ihre Türen. Außerdem gibt es Führungen in deutscher, englischer und italienischer Sprache sowie Touren für Gehörlose.

Einer der beiden zentralen Ausstellungsorte liegt tief unter der Erde, der andere weit oben. Im Kellerlabyrinth im 4. Untergeschoss der alten Kindl-Brauerei, Am Sudhaus 2, heißt es „Out of the Dark“. Bei Führungen gibt es Licht- und Klanginstallationen zu bestaunen, zum Beispiel einen Rauchring, der durch das Gewölbe schießt. „Into the Light“ ist dagegen das Motto im 5. Geschoss des Parkhaues an der Ganghoferstraße 12. Hier zeigen 48 Künstler ihre Arbeiten zum Festivalthema. Verzahnt mit dieser Ausstellung ist das Art-Festival auf dem Alfred-Scholz-Platz, das zur Interaktion und Live-Malerei einlädt.

Ein neuer Ausstellungsort ist die Friedhofskapelle auf dem St. Thomas-Friedhof, Hermannstraße 179. Im Eiskeller betreten Besucher ein Schattenreich, in dem es um Leben und Tod geht.

Ebenfalls zum ersten Mal macht die Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, mit. Sie öffnet am Sonnabend von 10 bis 20 Uhr. Es gibt Theater, Lesungen, Musik und einen digital-analogen Spielplatz, der Spaß mit Apps verspricht. Auch auf dem Wasser wird gefeiert. Am Sonnabend und Sonntag legt die „Spreeprinzessin“ immer zur vollen Stande am Wildenbruchplatz ab. Während der 45-minütigen Fahrt spielt eine Band. Karten sind ab Sonnabend, 13 Uhr, für zwei Euro vor Ort erhältlich.

Parallel zu „48 Stunden Neukölln“ findet das Festival Junge Kunst zum Thema „Licht“ statt. Highlight ist die Ausstellung „Doppelgänger“ im Kreativzentrum an der Donaustraße 42.

Das komplette Programm ist auf www.48-stunden-neukoelln.de zu finden. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.