Anzeige

Neukölln - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
3 Bilder

Samstag, 06. Oktober 2018, 17:00 Uhr
Das „Akkordeonorchester ASN-Berlin“ im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt

Am Samstag, den 06. Oktober 2018 um 17:00 Uhr sorgt das bekannte Neuköllner Akkordeonorchester im Gemeinschaftshaus am Bat Yam Platz mit Akkordeons, Bass, Keyboard und Schlagzeug für gute Laune und schwungvolle Unterhaltung. Bunte HerbstmusikUnter dem Motto „Bunte Herbstmusik“, spielen die Musikerinnen und Musiker unter der bewährten Leitung von Detlev Klatt, populäre und beliebte Melodien, die jeder kennt, die jedoch in unserer schnelllebigen Zeit kaum noch Beachtung finden. In diesem Jahr...

  • Neukölln
  • 23.09.18
  • 15× gelesen
Kultur
Eines der Siegerfotos des vergangenen Jahres. Celina Zenker und Jared Thureau machten es zum Thema "kleinkariert & quergestreift".

Motivsuche auf Neuköllns Straßen
Fotowettbewerb für Jugendliche / Anmeldefrist endet am 5. Oktober

Zum sechsten Mal ruft die Jugendkunstschule „Young Arts“ zur Foto-Olympiade auf. Los geht es Sonnabend, 6. Oktober. Mitmachen können Zwölf- bis Neunzehnjährige. Aus neun Themen können die Kinder und  Jugendlichen drei auswählen. Dann haben sie drei Stunden Zeit,  passende Motive auf Neuköllns Straßen zu entdecken, ihr Bild zu inszenieren und es mit Handy oder Fotoapparat abzulichten. Gearbeitet werden kann alleine oder gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin. Treff ist um...

  • Neukölln
  • 22.09.18
  • 32× gelesen
Kultur
Leerstelle: Links vom Eingang des Hauses Richardplatz 1 hing jahrelang ein Schild, das an die Historie Rixdorfs erinnerte.

Wo ist die Gedenktafel?
Touristeninformation bittet um Hinweise

Am Haus Richardplatz 1 hing einmal eine Gedenktafel, die an das ehemalige Rixdorfer Schulzengericht erinnerte. Doch seit einiger Zeit ist sie verschwunden. Tanja Dickert, Leiterin der Neuköllner Touristeninformation, hat sich auf die Suche gemacht. Sie selbst habe die Tafel nie gesehen, obwohl sie von 2010 bis 2015 in der Nachbarschaft einen Laden hatte, erzählt sie. Deshalb gehe sie davon aus, dass das Schild schon etliche Jahre nicht mehr am Platz sei. Unter den Anwohnern kursiere das...

  • Neukölln
  • 22.09.18
  • 58× gelesen
Anzeige
Kultur
Mo'Voce sind die Sänger (v.l.) Darell Haynes, Sarah Elisabeth Cole und Frank Odjidja aus Berlin. Sie wollen "Das Supertalent" bei RTL werden.

Mo'Voce aus Berlin
RTL "Das Supertalent": Diese Neuköllner putzen und singen richtig sauber

BERLIN - Was machen zwei Amerikaner und ein waschechter Berliner nach dem Job als Putzkolonne? Sie singen! Die Band Mo'Voce aus Neukölln gibt sich am kommenden Samstag vor der RTL-Jury die Ehre bei "Das Supertalent". Das Trio Darell Haynes (35), Sarai Elisabeth Cole (32) und Frank Ablorh-Odjidja (35) sind schon eine lustige Truppe. Darell kommt ursprünglich aus Louisiana, Sarai aus Kalifornien und Frank ist waschechter Berliner: "Aus Neukölln!" Das ist Frank ganz wichtig noch mal erwähnt zu...

  • Neukölln
  • 20.09.18
  • 790× gelesen
Kultur

Freundschaft, Fantasie, Mut und Talente
Kindermusical wird aufgeführt

Im Kirchenkreis Neukölln laufen die Vorbereitungen für das Kindermusical „Voll guter Kräfte“. Die Kinder wollen es am Sonnabend, 22. September, uraufführen. Texte und Musik sind Eigenproduktionen des Kirchenkreises. Es singen und spielen rund 80 Kinder aus vier Chören. „Es geht um Freundschaft, Fantasie, Mut und Talente“, sagt Stefanie Conradt vom Evangelischen Kirchenkreis. „Es wird die Geschichte eines Chores erzählt.“ Zwei Kinder sind neu zum Chor gekommen. Das setzt eine Dynamik in...

  • Neukölln
  • 19.09.18
  • 8× gelesen
Kultur
Der Maler und Bildhauer Thomas Scheibitz füllt mit seiner Skulptur den 20 Meter hohen Raum des Kesselhauses.

Gleich zwei Ausstellungen
Ein Besuch im Zentrum für zeitgenössische Kunst lohnt sich

Gleich zwei Ausstellungen sind in der ehemaligen Kindl-Brauerei am Rollberg zu sehen. Im Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst präsentieren Kathrin Sonntag und Thomas Scheibitz ihre Arbeiten. Kathrin Sonntag ist mit ihrer Ausstellung in die oberste Etage im Maschinenhaus M2 gezogen. Wenn sich die Fahrstuhltüren öffnen, blickt der Besucher auf eine scheinbar unfertige Ausstellung. Es sieht alles so aus, als ob die Dekorateure den Raum zur Frühstückspause verlassen hätten. Farbeimer stehen...

  • Neukölln
  • 16.09.18
  • 55× gelesen
Anzeige
Kultur
Ein besonderes Festival hoch oben in den Wolken zwischen Neukölln und Tempelhof.

Festival der Riesendrachen
Buntes Programm für Klein und Groß

Tintenfische mit meterlangen Beinen und riesige Geckos in bunten Farben erobern wieder den Himmel über dem Tempelhofer Feld. Am Sonnabend, 22. September, treffen sich Drachenflieger beim siebten Festival der Riesendrachen. Bis zu 40 Meter lang sind die fliegenden Ungetüme, die sich in die Luft erheben werden beim Flugspektakel über dem Tempelhofer Feld. Neben Vorführungen der Großdrachen wird es interessante Informationen rund um die Drachenfliegerei geben. Ein Bühnenprogramm mit Musik und...

  • Neukölln
  • 14.09.18
  • 51× gelesen
Kultur

Chöre im Körnerpark

Neukölln. Im September findet der zweite Teil der diesjährigen Konzertreihe „Chöre im Körnerpark“ statt. An allen Sonntagen singen um 12 Uhr ganz unterschiedliche Berliner Chöre auf der Terrasse vor dem Zitronencafé im Körnerpark, Schierker Straße 8. Am Sonntag, 23. September, tritt der He(a)rtchor aus Schöneberg auf. Die Konzerte finden nur bei gutem Wetter statt. Der Eintritt ist frei. KT

  • Neukölln
  • 14.09.18
  • 99× gelesen
Kultur
Für Giancarlo Ragusi, Tobias Gürtler und Artur Albrecht beginnt am 16. September die neue Spielzeit.

Mit politischen Seitenhieben
Das Kaspertheater startet in seine 13. Spielzeit

Das Kaspertheater am Böhmischen Platz startet in seine 13. Spielzeit. Theaterchef Artur Albrecht wertet die „13“ als gutes Vorzeichen für die Saison 2018/19. Drei Produktionen sind geplant. Eine für Kinder und zwei für Erwachsene. Los geht es am Sonntag, 16. September, um 16 Uhr mit dem Kindertheater „Kaspars Urlaubserinnerungen“. „Mit dem Kindertheater wollen wir wieder zu unseren Wurzeln zurückkehren, wie wir vor 13 Jahren, als wir hier am Böhmischen Platz angefangen haben“, sagt Albrecht....

  • Neukölln
  • 12.09.18
  • 98× gelesen
Kultur
Logo Erkscher Gemischter Chor 1852.

Chorkonzert
Gemeinschafts Chor Konzert zu Joseph Haydn

Vier Chöre lassen in ihrem gemeinsam Konzert Joseph Haydn auferstehen: Der Ökumenische Kirchenchor Lübben, der Erksche Gemischte Chor 1852 e. V. Berlin, der Chor der Neuapostolischen Gemeinde Lübben und der Schmöckwitzer Kammerorchester . Das erste Konzert findet in der Heimat vom Ökumenischen Kirchenchor Lübben statt. In der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben am Samstag, dem 13. Oktober 2018 um 17:00 Uhr unter der Leitung von Kantor Johannes Leonard. Nur einen Tag später erschallen die...

  • Neukölln
  • 07.09.18
  • 128× gelesen
Kultur
Mattiesson (links) und Bea LaBoa gehören zu den Künstlern der Berliner Kunstwand, die im Gemeinschaftshaus ausstellen.

Bilder sollen für sich sprechen
Berliner Kunstwand stellt im Gemeinschaftshaus aus

Im Gemeinschaftshaus ist noch bis zum 13. Oktober eine Ausstellung der „Berliner Kunstwand“ zu sehen. In den rund 120 Bildern kommen die unterschiedlichsten Sichtwesen der elf Künstler auf ihre Umwelt zum Ausdruck. Die Werke bereichern sich gegenseitig, indem sich ihre Aussagen ergänzen, sie zusammenwirken, sich aber auch widersprechen. Die „Berliner Kunstwand“ ist ein Zusammenschluss von rund 15 Berliner Bildenden Künstlern. Knuzen aus Lankwitz hat die Vereinigung vor sieben Jahren ins...

  • Neukölln
  • 06.09.18
  • 84× gelesen
Kultur
Hrund Ósk Árnadóttir und Dennis Herrmann in der Oper "Die Weise von Liebe und Tod".

Die Weise von Liebe und Tod
Uraufführung in der Neuköllner Oper

Mit der Oper von Viktor Ullmann „Die Weise von Liebe und Tod“ reagiert die Neuköllner Oper auf aktuell politische Ereignisse. In einer Presserklärung verweist das Haus an der Karl-Marx-Straße 131 darauf, dass wir in Zeiten leben, in denen rechtspopulistischer Parolen wieder verbreitet und zunehmend auch akzeptiert werden. Die Oper wird am Freitag, 14. September, um 20 Uhr aufgeführt. Der Komponist Ullmann war von den Nationalsozialisten zum Juden erklärt und in Auschwitz ermordet...

  • Neukölln
  • 06.09.18
  • 122× gelesen
Kultur

Britzer Garten im Kerzenlicht

Britz. Der Förderkreis Freunde des Britzer Gartens e.V. lädt am Sonnabend, 8. September, von 19 bis 21 Uhr zum beliebten Familien-Event „Feuerlabyrinth“ in den Britzer Garten ein. Bei dieser traditionsreichen Veranstaltung sind die Besucher mit von der Partie. Sie werden gebeten das Labyrinth aus Kerzen mitzugestalten und mit ihren eigenen Kerzen noch mehr zum Strahlen zu bringen. Das unterhaltsame Rahmenprogramm bietet Musik, Tanz, Erzählungen, eine Feuershow und zum Abschluss ein Feuerwerk...

  • Neukölln
  • 06.09.18
  • 69× gelesen
Kultur
Der Wettbewerb im Strohballenrollen zieht seit Jahren viele Besucher an den Richardplatz.

Wenn die Strohballen rollen
Am Richardplatz heißt es am 8. September wieder „Popráci“

Am Richardplatz werden am Sonnabend, 8. September, wieder Strohballen gerollt. Dann heißt es „Popráci“. Das Strohballenrollen findet zum 185. Mal statt – mit viel Spaß und einem tollen Rahmenprogramm. Traditionell lockt es viele Besucher aus ganz Berlin an. Das Fest rund um den Richardplatz soll sowohl an die landwirtschaftlichen Traditionen in Rixdorf als auch an die böhmischen Einwanderer erinnern, die vor rund 200 Jahren aus religiösen Gründen nach Berlin gekommen sind. In diesem Jahr...

  • Neukölln
  • 05.09.18
  • 148× gelesen
Kultur

Lesung mit Malerei

Britz. Die Britzer Mühle, Buckower Damm 130, lädt am Freitag, 7. September, um 19.30 Uhr zu einer Lesung ein. Sven Brieger liest aus „Das Floß der Medusa“, und Martina Wittig-Greth malt intuitiv während der Lesung ein Bild. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kinderkrebshilfe wird gebeten. Weitere Infos auf http://asurl.de/140d. KT

  • Neukölln
  • 04.09.18
  • 9× gelesen
Kultur

Er brachte Kleine und Große zum Lachen
Puppentheatermuseum trauert um langjährigen Leiter Nikolaus Hein

Der langjährige Leiter des Puppentheatermuseums Berlin, Nikolaus Hein, ist am 13. August verstorben. Bürgermeister und Kulturstadträtin würdigen seine unschätzbaren Verdienste für das Neuköllner Kulturleben. Das Bezirksamt Neukölln trauert um den Gründer und langjährigen Leiter des privaten Puppentheatermuseums Berlin. Nikolaus Hein verstarb im Alter von 76 Jahren nach langer schwerer Krankheit. Seit 1995 hatte er mit Unterstützung des Bezirksamtes Neukölln und des Kulturnetzwerks Neukölln...

  • Neukölln
  • 03.09.18
  • 94× gelesen
Kultur
Die Britzer Mühle bietet ebenfalls Sonderführungen an. Im Steinofen wird Mühlenbrot gebacken.

Tag des offenen Denkmals
Viele Sonderführungen am 8. und 9. September

In der gesamten Bundesrepublik wird der 9. September als Tag des offenen Denkmals begangen. Seit 25 Jahren wird er von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Die Jubiläumsfeiern fallen in diesem Jahr zusammen mit dem Europäischen Kulturerbejahr. Das Jahresmotto „Entdecken, was uns verbindet“ nimmt ausdrücklich Bezug auf das Motto des Kulturerbejahrs „Sharing Heritage“. In Berlin öffnen sich sowohl am Sonnabend, 8. September, als auch am Sonntag, 9. September, die Türen von vielen...

  • Neukölln
  • 03.09.18
  • 113× gelesen
Kultur

Für Kinder, die gerne singen

Neukölln. Zwei neue Angebote macht die Martin-Luther-Gemeinde, Fuldastraße 50: Sie lädt Kinder zum Singen mit viel Spaß ein. Knirpse ab drei Jahren sind Dienstag, 4. September, um 16 Uhr willkommen, Erst- bis Viertklässler eine Stunde später. Mehr Informationen gibt es bei der Chorleiterin unter charlie.paashaus@gmx.de. sus

  • Neukölln
  • 31.08.18
  • 17× gelesen
Kultur

Noch zweimal Sommerkino

Gropiusstadt. Mit zwei Vorführungen verabschiedet sich das Sommerkino für dieses Jahr. In den Sommermonaten war die gemeinsame Veranstaltung des Gemeinschaftshauses und des Abenteuerspielplatzes Wildhüterweg ein besonderes Open-Air-Erlebnis. Bei Cocktails werden am Freitag, 7. und 14. September, um 20 Uhr noch einmal Filme auf dem Abenteuerspielplatz gezeigt. Am 7. September läuft die Deutsche Produktion „Dieses bescheuerte Herz“ aus dem Jahr 2017 mit Elyas M’Barak. Eine Woche später steht die...

  • Neukölln
  • 30.08.18
  • 4× gelesen
Kultur

Kinoköniginnen im 3. Frühling

Neukölln. Nur wenigen Filmschauspielerinnen gelingt es, ohne Scheu vor der Kamera zu altern. Beispiele sind Simone Signoret, Charlotte Rampling und Isabelle Huppert. Um sie und andere große Frauen dreht sich alles bei dem Filmworkshop „Runzeln, Stolz und Eigensinn“, den der Verein „3. Frühling“ veranstaltet. Er findet an den drei Septemberdienstagen von 11 bis 16 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, statt. Es soll darum gehen, einige denkwürdige Kinoauftritte in Erinnerung...

  • Neukölln
  • 21.08.18
  • 13× gelesen
Kultur
Indigo Masala spielt am 19. August bei freiem Eintritt im Körnerpark.

Geschichten aus aller Welt

Zum vorletzten Mal in diesem Jahr heißt es „Sommer im Park“. Bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel gibt am Sonntag, 19. August, die Gruppe Indigo Masala ein Konzert im Körnerpark, Schierker Straße 8. Auf die Zuhörer wartet Weltmusik vom Feinsten. Das Trio hat indische, englische, griechische und deutsche Wurzeln. Yogendra spielt Sitar und singt, Ravi Srinivasan sorgt mit Tabla und Ghatam für Perkussion, spielt Pfeifen und singt ebenfalls, Arun Leander ist zuständig fürs Bajan, das...

  • Neukölln
  • 16.08.18
  • 36× gelesen
Kultur

Verdrängung hat viele Gesichter

Neukölln. Der Verein „Prachttomate“ verwandelt donnerstags den Gemeinschaftsgarten an der Bornsdorfer Straße 9 in ein Freiluftkino. Am 16. August ist um 20.30 Uhr der Film „Verdrängung hat viele Gesichter“ zu sehen, den das Filmkollektiv Schwarzer Hahn im Jahr 2014 gedreht hat. Es geht um einen kleinen Kiez auf dem ehemaligen Mauerstreifen, wo es ein direktes Nebeneinander von neuen Bauherren, Altmietern mit wenig Geld und zugezogenen Mittelschichtsangehörigen gibt. Die Konflikte bleiben nicht...

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 51× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung beim Kunstverein

Neukölln. „Imaginäre Landschaften“ heißt die Ausstellung, die noch bis zum 23. September im Kunstverein Neukölln, Mainzer Straße 42, zu sehen ist. Gezeigt werden Bilder von Louis D’Arienzo, Paul Langmead, Friederike Linssen, Deborah S. Phillips, Akiko Wakayama und Wolfgang in der Wiesche. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 20 Uhr. Auskünfte unter Telefon 56 82 19 64 und info@kunstverein-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 25× gelesen
Kultur
Die Klangkünstlerin Marta Zapparoli arbeitet mit Tonbändern und Kassetten.

Experimentelle Klänge:
Flux-Festival gibt Überblick über die Elektronik-Szene

Eine ganze Woche lang gibt es Konzerte und Gespräche mit Solokünstlerinnen und -künstlern der Berliner experimentellen Elektronik-Szene: Das Flux-Festival lädt vom 13. bis 19. August ins Spektrum an der Bürknerstraße 12 ein. Geboten wird eine große Bandbreite an Musik. Sie reicht von Improvisation über Free Jazz, Noise, Elektro-Akustik bis zu Klangkunst. Einige Künstler nutzen eigene Software, andere analoge Synthesizer und alte Oszillatoren. Manche verwenden selbst hergestellte ...

  • Neukölln
  • 09.08.18
  • 65× gelesen

Beiträge zu Kultur aus