Neuköllner Oper zeigt ein Rotkäppchen-Musical

Devi-Ananda Dahm übernimmt im Musical die Rolle von Dorothea, dem Rotkäppchen. (Foto: Matthias Heyde)
Berlin: Neuköllner Oper |

Neukölln. Am 19. März feiert die Neuköllner Oper ein Jubiläum: Mit "Grimm! - Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf" wird zum 15. Mal eine Koproduktion mit der Universität der Künste Berlin uraufgeführt.

Im Dorf geht die Sage, der Wald sei gefährlich, denn da haust der große böse Wolf. Jeder hat seine schlechten Erfahrungen gemacht: Mutter Geiß mit ihren sieben Geißlein, die drei Schweinchen und der alte Hofhund Sultan. Aber Rotkäppchen bezweifelt, dass der Wolf tatsächlich so böse ist. Der junge Wolf, dem sie auf ihrem Weg durch den Wald begegnet, vermittelt ihr ein ganz anderes Bild: In einer erstaunlichen Geschichte erzählt er ihr etwas über das sein edles Geschlecht.

In der Fassung der Neuköllner Oper läuft die Geschichte etwas anders, als bei den Gebrüdern Grimm. Drei berühmte und viel weniger bekannte Märchen standen Pate bei dieser neuen Fabel, die die ewige Geschichte von guten und bösen Völkern neu interpretiert. "Wir gehen der Frage nach, was eine größere Gruppe dazu ermächtigt, darüber zu bestimmen, was gut und was böse ist", so Benjamin Stein von der Neuköllner Oper.

Das Musical ist die 15. Produktion der Neuköllner Oper mit Musical-Studenten der Universität der Künste Berlin (UdK). Premiere feiert das Stück am 19. März um 20 Uhr in der Karl-Marx-Straße 131-133. Weitere Infos und Karten unter 688 90 70 oder unter www.neukoellneroper.de.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.