Samardzic trifft ins eigene Tor

Neukölln. Der Berlin-Ligist hat es versäumt, den Ausrutscher des Tabellenzweiten Stern 1900 auszunutzen und bleibt auf Platz drei. Bei Eintracht Mahlsdorf II unterlag der SV Tasmania am vergangenen Sonntag etwas unglücklich 1:2. Nach ereignisarmer erster Halbzeit gingen die Mahlsdorfer in der 54. Minute in Führung. Kurz darauf glich Asma durch einen direkten Freistoß aus, wiederum nur wenige Minuten später unterlief Samardzic allerdings ein Eigentor zum Endstand.

Ärgerlich für Trainer Mario Reichel sind zudem die zahlreichen Ausfälle. Mit Demir (verletzt) und Asma (gesperrt) fehlen am Sonntag zwei weitere Spieler. Dann trifft Tas auf den BFC Dynamo II. Beginn im Werner-Seelenbinder-Sportpark ist um
14 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.